ROBOCOM 2016

SCHÜLER-ROBOTERWETTBEWERB ROBOCOM2016

Gut besucht war der Wettbewerb des Jahres 2016! 20 Schülerteams aus 13 Schulen der Region stellten sich am 17. Juni 2016 den Herausforderungen des Roboterwettbewerbs.


Die zweigeteilte Aufgabe bestand zum einen darin, eine schwarze Linie in möglichst kurzer Zeit zu verfolgen. Anschließend musste zum anderen ein vom Start an mitgeführter Würfel mit der Eins nach oben auf eine rote, auf dem Parcours befindliche Fläche abgelegt werden. Wer beide direkt aufeinander folgenden Aufgaben als Erstes absolvieren konnte, war der Sieger des diesjährigen Wettbewerbs.


Nach der Anmeldung und der Trainingsphase startete um 11:00 Uhr der erste aus LEGO konstruierte Roboter vom Team „Four people one bot“ vom Hans-Sachs-Berufskolleg aus Oberhausen in dem Wettbewerb. Die erste Aufgabe der Linienverfolgung konnte prompt in 1 Minute und 5 Sekunden gelöst werden, leider scheiterte das Team jedoch an Bewältigung der zweite Aufgabe.
Diesem Roboter folgten die weiteren 19 - von den Schülerinnen und Schülern konstruierten - „Spezialmaschinen“. In den Pausen wurde allseits eifrig getüftelt und an der Performance  der Maschinen gebaut, um möglichst noch etwas mehr herauszukitzeln.
Um 14:15 Uhr stand nach dem zweiten Wertungslauf der verdiente Sieger des diesjährigen Wettbewerbes fest: In einer Gesamtzeit von 49 Sekunden bewältigte das Team „KappadOrs“ vom Richard-von Weizsäcker-Berufskolleg aus Dülmen problemlos und geschmeidig beide Teilaufgaben!


Das große Interesse am Wettbewerb und die Technikbegeisterung der vielen Schülerinnen und Schüler  hat auch uns begeistert – genau so soll es sein!

Die zahlreichen Fotos und das Video aus der ROBOCAM sind in der Bildergalerie zu finden.

Platzierungen 1-3:

1. Platz: KappadOrs - Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg Dülmen

2. Platz: Die High-Techniker, Berufskolleg Wesel

3. Platz: FBG Robots, Friedrich Bährens Gymnasium Schwerte

Preise 2016

1. Preis: Segway Tour (groß)

2. Preis: Segway Tour (klein)

3. Preis: Kinogutschein

Redaktionell verantwortliche Person nach § 55, Abs. 2 RStV:
Prof. Dr.-Ing. Markus Rüter