studieren
an der WH
kooperieren
mit der WH
erkunden
der WH
leben
an der WH
  • Wie wird man Ruhrtalent? Am 19. Januar um 19 Uhr erfahren Lehrer, Sozialarbeiter, Trainer, Ehrenamtler und andere Talentförderer, wie aus den Schülerinnen und Schülern, mit denen sie arbeiten, „RuhrTalente“ werden können: Vortrag am Standort Recklinghausen der Westfälischen Hochschule, Raum A1.2.110. Foto: Marc Albers

  • Am kommenden Freitag, 20. Januar lädt die Westfälische Hochschule Studieninteressierte zum Hochschulinformationstag 2017 ein. Dann gibt es vor allem für Schülerinnen und Schüler einen Live-Einblick in die Studiengänge und das Hochschulangebot rund ums Studium.

  • An der Westfälischen Hochschule können sich Abiturienten, Fach-Abiturienten und interessierte Schülerinnen und Schüler bis zum vierten Februar ausführlich informieren. Foto: Logo WH/Lisa Erhorn

  • Von Mitte Januar bis Mitte Februar stellen Wirtschafts-Master-Studierende die Ergebnisse ihres Seminars zur Ethik Kants im Foyer des Gebäudes A am Standort Neidenburger Straße 43 aus. Die 27 Plakate gehen von Kinofilmen wie „Der große Diktator“ oder „Die zwölf Geschworenen“ aus und setzen sie in Bezug zur Kritik der reinen und praktischen Vernunft. Die Plakate sind im Wesentlichen selbsterklärend und wollen das Interesse der Studierenden anderer Studiengänge wecken, sich mit der Ethik Kants auseinanderzusetzen. Grafik: David Mühlbauer

  • Beim siebten Themenabend der Vortragsreihe "Energiediskurs" geht es am Donnerstag, 19. Januar um 18 Uhr im großen Saal am Standort Neidenburger Straße 43 um die "Geothermie für die Fernwärme im Ruhrgebiet". Vortragende sind Prof. Dr. Rolf Bracke vom Geothermiezentrum Bochum und Dr. Thomas Mathenia, Vorsitzender des Umsicht-Fördervereins.

  • Campus Gelsenkirchen, Foto: Hans-Jürgen Landes

  • Campus Recklinghausen, Foto: Jutta Ritz

  • Campus Bocholt, Foto: Barbara Laaser