studieren
an der WH
kooperieren
mit der WH
erkunden
der WH
leben
an der WH
  • Anstatt von Menschen detailreich programmiert zu werden, sollen Roboter mit künstlicher Intelligenz dazu qualifiziert werden, aus vorhandenen Daten eigenständig und im Team die richtigen Lösungen für Logistik-Aufgaben zu finden, etwa in Auslieferungslagern. Gleichzeitig sollen mehr Menschen dazu qualifiziert werden, „Lehrer“ für die Roboter zu werden. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert das Verbundprojekt der Westfälischen Hochschule, der TU Dortmund und des Fraunhofer-Instituts IML rund zwei Jahre lang mit insgesamt knapp 1,5 Millionen Euro.

  • Seit 2009 vergibt die Westfälische Hochschule Stipendien an besonders leistungsstarke Studierende. Das Deutschlandstipendium lebt davon, dass der bundesfinanzierten einen Hälfte der 300 Euro Monatsstipendium ein Sponsor aus Wirtschaft und Gesellschaft gegenübersteht, der die andere Hälfte zahlt. Im Jubiläumsjahr 2019 nach zehn Jahren sind es 44 Organisationen, Einrichtungen und private Förderer. Sie trafen sich mit „ihren“ 95 Stipendiaten an der Westfälischen Hochschule zum gegenseitigen Kennenlernen.

  • Bach, Händel und Purcell – am 9. Dezember um 19:30 Uhr verbreiten die Stücke bekannter Komponisten besinnliche Vorweihnachtsstimmung im "Großen Saal" der Westfälischen Hochschule. Mit Samuel Bächli und Anke Sieloff ist die Neue Philharmonie Westfalen erstmalig zu Gast, um die Musik des Barocks erneut zum Leben zu erwecken. Grafik: WH

  • Sprengstoffanschlag, rostfreie Stahlpräzisionsbänder, innovativer Austausch eines Analysematerials, Tumorbekämpfung bei Kleinkindern: Die diesjährig besten Abschlussarbeiten am Hochschulstandort Recklinghausen werden am Donnerstag, 5. Dezember ausgezeichnet. Bei der Feier werden außerdem die Abschlussurkunden aller Absolventen der Studiengänge Chemie, Wirtschaftsrecht und Wirtschaftsingenieurwesen verliehen, sodass eine große Graduierungsfeier im Recklinghäuser Festspielhaus entsteht. Zusätzlich wird der Peter-Borggraefe-Standortpreis der Hochschulabteilung Recklinghausen verliehen. Veranstaltungspartner ist die Vestische Freundegesellschaft der Hochschulabteilung Recklinghausen. Die Studienpreisträger kommen aus Düsseldorf, Haltern, Iserlohn und Olfen. Foto: Stadt Recklinghausen, Öffentlichkeitsarbeit

  • Alle zwei Jahre verleiht der VDI gemeinsam mit der Schauenburg-Stiftung den International Bionic Award für herausragende Forschungsarbeiten in der bionischen Produktentwicklung. Der Preis richtet sich an Nachwuchswissenschaftler aus der ganzen Welt. Im Oktober 2020 findet die nächste Verleihung des International Bionic Awards statt. Bionische Forschungsarbeiten, die nicht älter als zwei Jahre sind, können ab sofort bis Ende Februar 2020 per E-Mail in englischer Sprache eingereicht werden. Foto: Gomard, Karlsruhe Institute of Technology; Siddique, California Institute of Technology