studieren
an der WH
kooperieren
mit der WH
erkunden
der WH
leben
an der WH
  • Das Talentkolleg Ruhr zog ein Fazit ein Jahr nach der Gründung in Herne. Aus diesem Anlass gab es eine Meilensteinveranstaltung in den Herner Flottmann-Hallen. Die Universität Duisburg-Essen, die Fachhochschule Dortmund sowie die Westfälische Hochschule widmen sich im Herner Kolleg der Beratung und Qualifizierung von Bildungsaufsteigern. Das Projekt wird durch die Stiftung Mercator gefördert. Jan Hofer (l.), Moderator beim WDR, führte durch das Programm. Die Talente Daniel Prieß, Rebecca Kokemoor, Hilal Kaya und Alea Eddine Sanaa (v.l.n.r.) berichteten von ihren Erfahrungen mit der Talentförderung. Fuat Güngör (2.v.r.) ist Kontaktlehrer am Mulvany Berufskolleg in Herne und im ständigen Kontakt mit Talentscout Cahit Bakir (r.) von der Westfälischen Hochschule. Foto: WH/MV

  • Vier Workshops bietet die "Zentrale Studienberatung" der Westfälischen Hochschule an ihren Standorten Gelsenkirchen, Bocholt und Recklinghausen in den Herbstferien an, um Studieninteressierten bestmögliche Unterstützung bei ihrer persönlichen Studienwahl zu bieten. Anmeldung unter: www.w-hs.de/studifinder

  • Vom 26. bis 28. September läuft ein deutschlandweiter Wettbewerb zur Internet-Sicherheit genannt „Cyber Security Challenge“. Die Organisation haben Markus Reimer (l.) und Falk Gaentzsch vom Institut für Internetsicherheit gestemmt. Der Wettbewerb findet in Berlin statt, die Sieger dürfen zur „Cyber Security Challenge Europe“. Der Wettbewerb wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Foto: WH/BL

  • Ruhr-Master kümmern sich um Nachhaltigkeit: Erstmalig in Gelsenkirchen fand in dieser Woche eine viertägige Sommerakademie zum Thema Nachhaltigkeit und ihre Übernahme in Regionalstrukturen statt.

  • Die Westfälische Hochschule ist wieder Teil der "WissensNacht Ruhr". Vier Projekte werden im Wissenschaftspark Gelsenkirchen präsentiert. Grafik: RVR, Essen

  • Unterzeichneten Mitte September den Kooperationsvertrag für das Projekt „digi-co“ (Digitale Community): Oberstudiendirektor Uwe Krakau, Berufskolleg für Technik und Gestaltung der Stadt Gelsenkirchen, Henning R. Deters, Vorstandsvorsitzender der Gelsenwasser AG und Prof. Dr. Bernd Kriegesmann, Präsident der Westfälischen Hochschule (v.l.n.r.). Foto: WH/MV

  • Dr. Lena Kreppel (M.), Leiterin von "Talente_schreiben" an der Westfälischen Hochschule, begleitete Mitte September den Start von "Peer-Schreibdidaktik" der "RuhrFutur"-Hochschulen. Das Angebot ist eine gemeinsame Maßnahme zur Verbesserung der Schreibkompetenzen von Studienanfängern. Foto: Sascha Kreklau, Ruhr-Futur

  • Neu im Hochschulshop: Tasche für Konferenzunterlagen

  • Ab dem Semesterstart am 19. September gibt es in der Gelsenkirchener Mensa montags, mittwochs und freitags frische Pizza. Zum Preis zwischen 3,00 und 3,80 Euro kommt sie heiß und knackig aus einem Spezialofen, verspricht die Mensaküche. Zur Wahl stehen eine klassische und eine vegetarische Pizza. Zwischendurch auch mal vegan. Das Kochteam will sich außerdem Spezial-Kreationen einfallen lassen. Guten Appetit!

  • Ihr Studium an der WH zum Wintersemester 2016/17 - jetzt online bewerben! Foto: WH/BL