Fachbereich Wirtschaft und Informationstechnik

Der Fachbereich Wirtschaft und Informationstechnik (WIN) bietet die Bachelorstudiengänge Wirtschaft und International Management für wirtschaftsinteressierte Schüler und Schülerinnen am Campus Bocholt an. Informatik- und technikinteressierte Schüler und Schülerinnen können zwischen den Studiengängen Informatik.Softwaresysteme, Data Science und Elektrotechnik - Smart Communication wählen. Ein Studiengang der auf beide Interessensgebiete zurückgreift, ist der Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik. Als Weiterführung von wirtschaftswissenschaftlichen Bachelorstudiengängen stehen die Masterstudiengänge Dienstleistungsmanagement und Unternehmensrechnung zur Verfügung. Der informationstechnische Zweig kann mit dem Master Informatik - Intelligente Systeme weiter verfolgt werden.
Studiere praxisorientiert und familiär an einem modernen Campus!

Bildercollage des Fachbereichs

Aktuelles aus der Hochschule

Signe Abbenhaus im Labor

Signe Abbenhaus absolvierte ihr Schulpraktikum in der Lehreinheit Chemie der Westfälischen Hochschule. Hier untersuchte sie u. a. das Speicherpotenzial von Muscheln für Kohlendioxid.
Foto: WH/Yvonne Gather
Nutzung honorarfrei in Zusammenhang mit Westfälischer Hochschule

Donnerstag, 22. Februar 2024
Schulpraktikum mal anders: Was Muscheln mit Klimaschutz zu tun haben
Für viele gehört es zum Urlaub am Meer dazu: das Sammeln von Muschelschalen als Souvenir. Ob und wie dahinter auch ein unbewusster Beitrag zum Klimaschutz stecken könnte, damit hat sich Signe Abbenhaus während ihres Praktikums in der Lehreinheit...
weiterlesen
Teamfoto der beiden Projektgruppen

Teilen sich stolz den Innovationspreis von reanmo: Die beiden Projektgruppen unter Leitung von Prof. Dr. Martin Schulten (Mitte) überzeugten bei der Entwicklung ihrer KI-Sprachassistenten.
Foto: Westfälische Hochschule
Nutzung honorarfrei in Zusammenhang mit Westfälischer Hochschule

Dienstag, 20. Februar 2024
Konkurrenz für Echo und Alexa aus Bocholt? - Studierende erproben innovative KI-Sprachassistenten
Informatik-Studierende der Westfälischen Hochschule (WH) haben im Rahmen eines Studienprojekts fortschrittliche KI-Sprachassistenten entwickelt. Dafür erhielten sie den Innovationspreis des Bocholter Softwareentwicklers reanmo.
weiterlesen
Prof. Dr. Deniz Kurumlu und Vito Burgio bei der Probenvorbereitung für das Rasterelektronenmikroskop

Vorbereitung einer Probe im in-situ Zug-Druck-Modul des FE-Rasterelektronenmikroskops. Die Prüfvorrichtung wird in die Probenkammer eingesetzt, um das Verhalten von Proben unter Belastung zu untersuchen.
Foto: WH/Michael Völkel

Montag, 19. Februar 2024
Neues Feldemissions-Rasterelektronenmikroskop bietet Einblicke im Nanometerbereich
Faszinierende Einblicke in Strukturen bis in den Nanometerbereich bietet das neue Feldemissions-Rasterelektronenmikroskop (FE-REM), das im Bereich Werkstoffwissenschaft und Werkstoffprüfung der Westfälischen Hochschule in Betrieb gegangen ist. Damit...
weiterlesen
Vorstellung der Projekte im Hörsaal beim diesjährigen "Show & Tell"

Zum Auftakt der Veranstaltung hatten die Projektgruppen 60 Sekunden Zeit, um ihre Projektidee zu präsentieren.
Foto: WH/Yvonne Gather

Freitag, 16. Februar 2024
„Show & Tell 2024“: Kreative Innovationen und Technologie-Kompetenz im Rampenlicht
Anfang Februar hieß es erneut „Show & Tell“ an der Westfälischen Hochschule. Bereits zum siebten Mal lud die Fachgruppe Informatik zu diesem Tag des Projekts ein, an dem 21 Teams aus 102 Bachelor- und Masterstudierenden ihre Semesterarbeiten...
weiterlesen
Gruppenfoto der Projektverantwortlichen

Freuen sich über die Förderzusage und auf den Start der H2!Academy (v. l.): Prof. Dr. Michael Brodmann (WH), IHK-Standortleiter Dr. Jochen Grütters, IHK-Projektmitarbeiterin Juliane Melchers-Hürkamp, Tim Peil (Fraunhofer IEG) und Sven Wolf, Leiter der IHK-Weiterbildung.
Foto: IHK Nord/Grundmann

Freitag, 16. Februar 2024
Startschuss für Aufbau der "H2!Academy"
Mit rund 290.000 Euro fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung in den kommenden drei Jahren den Aufbau und Probelauf der „H2!Academy“ am IHK-Standort in Gelsenkirchen.
weiterlesen
Gruppenfoto der Teilnehmenden bei der Vorstellung der Ergebnisse der Mobilitätsbefragung an der Westfälischen Hochschule

Anfang Februar wurden die Ergebnisse der Mobilitätsbefragung an der Westfälischen Hochschule mit Vertreter:innen der Städte und der regionalen Verkehrsverbünde diskutiert: (hintere Reihe, v. l. n. r.) Prof. Dr. André Latour (Vizepräsident für Nachhaltigkeit und Internationales, WH), Peter Pulina (VESTISCHE), Verena Kulessa (WH), Martina Clauß (WH), Maurice Wüller (Kreisverwaltung Recklinghausen), Jens Biebrich (BOGESTRA), Prof. Dr. Stephan Keuchel (Institut für Mobilität und Verkehr (MoVe), WH), Maik Luksch (Stadt Gelsenkirchen), Heiko Elert (Stadt Recklinghausen), Matthias Schneider (Stadt Gelsenkirchen); (vordere Reihe, v. l. n. r.) Isabel Gryska (Kreisverwaltung Recklinghausen), Elke Wichert (BOGESTRA), Jens Dörpinghaus (StadtBus Bocholt GmbH) und Jan Diesfeld (Stadt Bocholt).
Foto: WH/Michael Völkel
Nutzung honorarfrei in Zusammenhang mit Westfälischer Hochschule

Freitag, 02. Februar 2024
Studierende und Beschäftigte der Westfälischen Hochschule wünschen sich eine verbesserte ÖPNV-Anbindung
Die Westfälische Hochschule (WH) mit ihren drei Standorten in Gelsenkirchen, Bocholt und Recklinghausen ist eine „Pendlerhochschule“, denn der überwiegende Teil der Studierenden und Beschäftigten reist mit diversen Verkehrsmitteln an. Dieses...
weiterlesen

weitere Nachrichten

Redaktionell verantwortliche Person nach § 18 Abs. 2 MStV:
Dekan des Fachbereichs, Prof. Dr. Dr. h.c. Raymond Figura