Studium Mechatronik Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Maschinenbau, Elektrotechnik und Informationstechnik in einem Studiengang vereint... Die Mechatronik vernetzt die klassischen  Ingenieursdisziplinen zu einem zukunftssicheren Fachgebiet, in dem interdisziplinärisches und systemtechnisches Denken eine zentrale Rolle spielt.

Die Mechatronik ist ein junges Fachgebiet mit einem überaus hohen Innovationsgrad und großem Wachstumspotenzial. Mechatronische Systeme zeichnen sich aus durch den mechanischen Grundaufbau, hochdynamische Antriebssysteme, intelligente Sensoren sowie zentrale oder dezentrale Mikrorechnersysteme, die das Zusammenspiel der Komponenten lenken. Solche Systeme zu entwickeln und einzusetzen schafft eine Vielfalt von anspruchsvollen Aufgaben für die kreativen Ingenieure der Mechatronik.

Unsere tägliche Welt ist voll von mechatronischen Lösungen. Das erklärt auch den Bedarf der Unternehmen an jungen Menschen, die dieses abwechslungsreiche Studium wählen. Die Automobilbranche mit ihren weltweit führenden Fahrzeugherstellern und den vielen Zulieferunternehmen setzt genauso auf die Mechatronik wie der vielfältige Maschinenbau der meist mittelständischen Unternehmen. Das reicht vom Pkw mit modernsten Assistenzsystemen über das Gebiet der E-Mobilität bis hin zu hochdynamischen Robotern, hochpräzisen Werkzeugmaschinen und leistungsstarken Windanlagen.

Gelernt wird in persönlicher Atmosphäre in kleinen Lerngruppen, in denen Studentinnen und Studenten von Hochschullehrern und wissenschaftlichen Mitarbeitern unterstützt werden. Für experimentelles Lernen nutzen die Studierenden hochwertige Labore. Mitarbeiten an Entwicklungen für die Unternehmen der Region fördert die praktische Umsetzung der Studieninhalte und schafft neue Kontakte für den Berufseinstieg.

Den Studiengang Mechatronik Bachelor (B.Eng.) gibts als

Vollzeitstudium oder als

Kooperatives Studium.

Wenn Sie sich für ein kooperatives Studium der Mechatronik interessieren, finden Sie hier weitere Informationen.

 

Redaktionell verantwortliche Person nach § 55, Abs. 2 RStV:
Dekan des Fachbereichs, Prof. Dr. Martin Maß