Master Kommunikationsmanagement

Warum Kommunikationsmanagement?

Die heutige Mediengesellschaft zeichnet sich durch ihr immenses Potential an Kommunikationschancen, aber auch ihre stetig wachsende Unübersichtlichkeit aus. Während die alten Medien in einem Transformationsprozess stecken, der ihnen auch in Zukunft attraktive Renditen, hohe Einschaltquoten oder wenigstens das Überleben sichern soll, ringen zahllose neue Kommunikatoren um die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit. Einzelne Blogger wie internationale Konzerne betreiben Kommunikation auf immer mehr Kanälen und Endgeräten. Das Internet ist die dominierende mediale Plattform, auf der globale wie lokale Nachrichten in Echtzeit verbreitet, kommentiert und moderiert werden.

Vor diesem Hintergrund wächst die Nachfrage nach Kommunikationsspezialisten, die den medialen Wandel praxisnah, aber wissenschaftlich und theoretisch fundiert analysieren, bewerten, konzipieren, gestalten, organisieren und kontrollieren können. Für diese anspruchsvolle Tätigkeit benötigen sie einerseits Fachwissen in Journalismus, Public Relations und Werbung, andererseits in Strategie und Management.

Kommunikationsmanagement in Gelsenkirchen

Der Master-Studiengang Kommunikationsmanagement der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen Bocholt Recklinghausen ist ein konsekutiver, zulassungsbeschränkter Studiengang. Er richtet sich vor allem an die Absolventinnen und Absolventen von Studiengängen wie Journalismus, PR, Kommunikationswissenschaft oder BWL mit Marketing-Schwerpunkt.

Der Studiengang ist anwendungsorientiert. Wissenschaftliche Erkenntnisse und Methoden dienen keinem Selbstzweck, sondern werden in die berufliche Praxis übertragen. Mit dem dritten ist ein ganzes Semester für ein Praktikum vorgesehen. Der Master-Studiengang baut damit konsequent auf der Tradition des Bachelor- Studiengangs Journalismus und Public Relations an der Westfälischen Hochschule auf und schließt mit einem Master of Arts (M.A.) ab.

Die Absolventinnen und Absolventen aus Gelsenkirchen managen Kommunikation auch mit Rücksicht auf ihre gesellschaftlichen Auswirkungen:
Alle kommunikativen Freiheiten basieren auf unserer demokratischen Verfassung. Deshalb gehört das Engagement für diese Grundsätze zu den leitenden Elementen aller Lehrveranstaltungen. Die Diskussion gesellschaftlich aktueller und relevanter Themen und die konkrete Auseinandersetzung mit den Problemen menschlichen Zusammenlebens (im Modul Kommunikation) soll die Beurteilungskompetenz unserer Studierenden festigen und ihr zivilgesellschaftliches Engagement fördern.

Berufsaussichten

Die Absolventen des Master-Studiengangs Kommunikationsmanagement übernehmen Führungsaufgaben in den Kommunikationsabteilungen von Unternehmen, Verbänden, Parteien, Behörden, kulturellen Einrichtungen, Non-Profit-Organisationen ebenso wie in Public Relations- Agenturen.

Dabei sollen sie in der Lage sein, ihren Beruf sowohl verantwortungsbewusst gegenüber der Gesellschaft. als auch effizient für ihre Arbeitgeber auszuüben. Ihre Qualifikation soll sie dazu befähigen, von Beginn an in den Kommunikationsabteilungen von Medienunternehmen oder in PR-Abteilungen von Unternehmen, Behörden und anderen Institutionen Führungsverantwortung zu übernehmen oder freiberuflich in den Berufsalltag zu starten.