Master Medieninformatik

Sie haben das Bachelor-Studium der Medieninformatik mit Erfolg abgeschlossen? Sie möchten tiefer in die Praxis und Theorie der Medieninformatik einsteigen? Sie suchen größere Herausforderungen beispielsweise in der Computergrafik, der Mensch-Computer-Interaktion, dem Design multimedialer Anwendungen?

Dann erweitern Sie Ihren Horizont durch das Master-Studium der Medieninformatik. Sie vertiefen Ihre fachlichen Kenntnisse und lernen in interdisziplinären praxisorientierten Projektgruppen, wie man Projekte organisiert, leitet und mit wissenschaftlichen Methoden zum Erfolg führt.

Im Master-Studiengang Medieninformatik werden Anwendungen aus dem Bereich der elektronischen Medien und die Gestaltung ihrer Mensch-Computer-Schnittstellen behandelt. Das Feld "Medien" ist allerdings heute nicht mehr auf eine bestimmte Branche - nämlich die eigentliche Medienindustrie - beschränkt, sondern der Umgang mit den sogenannten neuen Medien - vor allem Multimedia-Produkte, Computerspiele, das Internet und die Oberflächen vieler computergestützter Anwendungen - hält als Querschnittstechnologie Einzug in praktisch alle Branchen unserer Wirtschaft.

Überall werden derzeit bis vor kurzem futuristisch anmutende Techniken wie z.B. elektronische Warenhäuser, virtuelle dreidimensionale Welten und Umgebungen oder vielfach vernetzte, aktive Dokumente selbstverständliche Hilfsmittel der Geschäftsprozesse, des Produktmarketing und der Kundenbetreuung.

Studienschwerpunkte

Die Studienschwerpunkte dieses Studiengangs liegen in den Bereichen

  • Mediendesign
  • Medientechnik
  • Computergrafik und Virtuelle Umgebungen
  • Interaktive Systeme
  • Autorensysteme