Informationen zum NC-Verfahren

Bei zulassungsbeschränkten Studiengängen steht nur eine gewisse Anzahl an Studienplätzen zur Verfügung. Diese werden nach Note bzw. Wartezeit vergeben. Die Studienbewerber_innen mit den besten Noten bzw. längsten Wartezeiten erhalten einen Studienplatz.
Wartezeiten (pro Jahr zwei Wartesemester): Semester, in denen ein_e Bewerber_in nicht an einer deutschen Hochschule eingeschrieben war, werden nach Erreichen der Fachhochschulreife/Abitur gezählt.
Der NC ist die Note, mit der die/der letzte Bewerber_in noch einen Studienplatz erhalten hat. Der NC und die Wartezeit sind daher erst nach Ende des Bewerbungsverfahrens bekannt.

Die Höhe des NCs variiert jedes Jahr und hängt ab von:

·       den Noten der aktuellen Bewerber_innen

·       der Anzahl der Bewerber_innen und

·       der Anzahl der vorhandenen Studienplätze

Redaktionell verantwortliche Person nach § 55, Abs. 2 RStV:
Jill M. Eggemann