DOP und Corona

Eine Durchführung des Dualen Orientierungspraktikums ist im Moment an der Westfälischen Hochschule aufgrund der Corona-Pandemie nicht möglich. Gerne können Sie uns für individuelle Terminabsprachen für den späteren Jahresverlauf 2021 kontaktieren. Ob eine Durchführung des DOP zu dem gewünschten Zeitpunkt möglich ist, wird vom dann vorherschenden Infektionsgeschehen sowie bestehenden Kontaktbeschränkungen abhängen.

Duales Orientierungspraktikum

Der Volksmund behauptet  "Probieren geht über Studieren ". In diesem speziellen Fall soll das Probieren aber als Orientierungshilfe für ein mögliches Studieren dienen.

Im dualen Orientierungspraktikum haben Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II die Möglichkeit, sowohl den betrieblichen Alltag in einem Unternehmen als auch ein entsprechendes Studienfach an der Westfälischen Hochschule kennenzulernen.

So besuchen sie, betreut von einem Studierenden des entsprechenden Studienfachs, für eine Woche die regulären Veranstaltungen des gewählten Studiengangs. Im Anschluss erleben Sie dann eine Woche lang den Berufsalltag eines Absolventen dieses oder eines vergleichbaren Studiengangs.

Die Erfahrungen aus diesem zweigleisigen Angebot sollen eine gute Entscheidungsgrundlage bilden, ob ein Studium, ein duales Studium oder eine Berufsausbildung die richtige Wahl nach dem Abitur bzw. Fachabitur ist.

Die Anmeldung für das duale Orientierungspraktikum erfolgt über die Schulen. Gerne unterstützen wir Lehrerinnen und Lehrer bei der Planung der Hochschulwoche des Dualen Orientierungspraktikums, stellen den Kontakt zu den studentischen Mentoren her und bieten Begrüßungs- und Orientierungsveranstaltungen für die Schülergruppen an. Bei Bedarf sind wir auch bei der Suche nach Betrieben behilflich.

Für Anfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Redaktionell verantwortliche Person nach § 55, Abs. 2 RStV:
Caroline Möller