Wirtschaftsinformatik studieren

Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik im Studium Betriebswirtschaftslehre

Wirtschaftsinformatik im Bachelor Wirtschaft

In Studium Wirtschaftsinformatik erlernen Sie die Grundlagen betrieblicher Anwendungssysteme, Prozessmodellierung, SAP ERP, Projektmanagement, Digitale Transformation, IT-Management und IT-Controlling.

Sie lernen

  • den Aufbau und die Funktionsweise eines SAP® ERP-Systems, 
  • die Planung von Anwendungssystemen mit Methoden,
  • die Planung von Projekten,
  • die Softwareauswahl und -einführung sowie
  • einige best practice Ansätze des IT Controllings und des IT Managements kennen.

Im Modul Planung und Aufbau betrieblicher Informationssysteme vertiefen Sie die Struktur und Funktionsweise betrieblicher Anwendungssysteme. Sie erlernen auch die betriebswirtschaftlichen Methoden zur Auswahl und Einführung der Anwendungssysteme.

Im Modul Projekt- und IS-Management wird die Organisation, Planung und Kontrolle von IT-Projekten anhand von Fallstudien und Beispielen trainiert.

Im Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik arbeiten Sie mit folgenden Systemen: SAP® ERP, Microsoft® Excel, Microsoft® Access, Microsoft® Visio, Microsoft® Project, ARIS®, ARIS Express®, Groupware, IGrafx®.

Wirtschaftsinformatik Berufsaussichten

Wirtschaftsinformatiker haben durch die zunehmende Digitalisierung sehr gute Berufsaussichten. Berufsfelder sind beispielsweise Anwendungssystem-Berater, Projektleiter, Benutzerbetreuer, Fach-, Organisations- und IT-Berater, Logistik-Berater, IT-Controller, Systemprüfer, Prozessmodellierer oder Anwendungsarchitekt. Ein hoher Anteil der Arbeit findet oft in internationalen Projekten statt.

Wer kann Wirtschaftsinformatik studieren?

Wirtschaftsinformatik studieren kann jeder an Technik und Innovation Interessierte. Es werden keine Programmier- oder Datenbankkenntnisse vorausgesetzt. Es ist ein betriebswirtschaftlicher Schwerpunkt, der sich mit der Planung, Kalkulation, Analyse und Einführung und Betrieb technischer Systeme auseinandersetzt.

Redaktionell verantwortliche Person nach § 55, Abs. 2 RStV:
Prof. Dr. Karin Küffmann