Bachelor Wirtschaftsinformatik

Studienstruktur

Abschluss: Bachelor of Science (B. Sc.)

Regelstudienzeit: 6 Semester (3 Jahre) bzw. 8 Semester (4 Jahre) DUAL

Studienbeginn: Wintersemester (September)

In den ersten drei Semestern lernen Sie zunächst Grundlagen der Programmierung, Wirtschaftsinformatik, Betriebswirtschaftslehre, Rechnungswesen sowie Wirtschaftsmathematik und Statistik kennen. Hinzu kommen Veranstaltungen wie Softwaretechnik, Algorithmen und Datenstrukturen sowie Datenbanken und Informationssysteme. Webprogrammierung und IT-gestütztes Geschäftsprozessmanagement runden den ersten Teil des Studiums ab. In einem großen Teil der Veranstaltungen arbeiten Sie in Kleingruppen und projektorientiert. Ab dem vierten Semester steigt der Anteil praxisorientierter Lehrinhalte weiter an. Neben obligatorischen Vertiefungsfächern können Sie aus einem breiten Angebot an Wahlfächern aus den Bereichen Informatik und Wirtschaftsinformatik wählen. In den Projekten des vierten und fünften Semesters planen, entwickeln und realisieren Sie eine Anwendungslösung mit praktischem Bezug. Im sechsten Semester findet eine 14-wöchige Praxisphase außerhalb der Hochschule statt. Dort erhalten Sie die Gelegenheit, das zuvor Gelernte in der betrieblichen Praxis umzusetzen. Das Studium schließt mit der 10-wöchigen Bachelorarbeit ab, die in der Regel in Kooperation mit einem Unternehmen durchgeführt wird.

Studienverlaufsplan

Die folgende Grafik zeigt alle Pflicht- und Wahlpflichtfächer des Studiengangs jeweils mit Angabe der zugrunde liegenden Semesterwochenstunden und der zugeordneten Leistungspunkte (Credits).

Redaktionell verantwortliche Person nach § 55, Abs. 2 RStV:
Dekan des Fachbereichs, Prof. Dr. Gerhard Juen