Gebäudeautomation

Gebäudeautomation ist eine Methode zum Energiesparen in Gebäuden - eine Methode, die neben breit diskutierten Maßnahmen wie Dämmung der Außenhaut oder Erneuerung von Primäranlagen immer mehr in den Fokus von Bauherren und Immobilienbetreibern rückt. Die Einsparpotenziale von Gebäudeautomation sind derart hoch, dass ihre Kosten sich oftmals in kürzester Zeit amortisieren. Insbesondere die noch junge Teildisziplin von Gebäudeautomation – die Raumautomation – sorgt für eine Vermeidung von Energieverschwendung dort, wo im Gebäude die Energie benötigt wird: vor Ort in den Büros, Klassenräumen, Hörsälen, Gästezimmern von Hotels usw.

Beleuchtungssysteme

Eine Beleuchtungsanlage sollte vorgegebene Beleuchtungsanforderungen auf möglichst energieeffiziente Art erfüllen. Effizienzpotenziale lassen sich durch das Verwenden innovativer Betriebsmittel sowie durch eine bedarfsgerechte Regelung und Steuerung der Beleuchtungsstärke in Abhängigkeit vom Sonnenlicht und –stand, von der Jahreszeit und den Wetterdaten ausschöpfen. Durch den Einsatz von LED-Leuchten kann das Licht dynamisch an den naturgegebenen circadianen Rhythmus des Menschen anpasst werden. Hier liegen, angepasst an die Natur, qualitative Effizienzpotenziale mit denen eine gesteigerte Konzentration und erhöhte Leistungsfähigkeit erreicht werden kann.

Auf der einen Seite sind daher messtechnische Untersuchungen von Bestandsanlagen sowie die Planung von Neuinstallationen unter Verwendung von Beleuchtungssimulationsprogrammen erforderlich um die vorhandenen Energieeinsparpotentiale zu erfassen. Auf der anderen Seite können Untersuchungen neue Aufschlüsse über ein nicht zu unterschätzendes Komfort- und Qualitätspotenzial innovativer Beleuchtungsanlagen liefern.

Redaktionell verantwortliche Person nach § 55, Abs. 2 RStV:
Michael Brodmann