Vorträge am Karrieretag

Das Vorstellungsgespräch - die letzte Hürde entspannt meistern

Tobias Schlauch, Leichlingen

10.5.2017, 10:00-10:45

Raum: B2.3.29

Was sind typische Fragen? Was steckt dahinter? Der Referent erläutert Situationenim Vorstellungsgespräch und gibt Tipps zur optimalen Vorbereitung. Auchdas Thema Gehalt kommt nicht zu kurz!

Systematisch Kaffeetrinken - Netzwerken für Karriere und Berufseinstieg

Lars Hahn, Mülheim

10.5.2017, 10:00-10:45

Raum: B2.1.26

 

Viele gute Stellen werden über Empfehlungen und Kontakte – persönliche und berufliche Netzwerke – vergeben. In diesem Vortrag erfahren Sie, wie berufliches Netzwerken funktioniert und wie Sie bereits während des Studiums die Businessnetzwerke Xing und Linkedin nutzen können.

Wünschen - Planen - Wagen - Siegen - Ausdauer - Konzentration - Motivation - Zweifel - Angst & Co.

Anja Sommerfeld, Essen

10.5.2017, 11:00-12:00

Raum B2.1.26

Hier bekommen Sie Anregungen der Vielfalt, die der Wünsche, der Berufswege, vom Führen, Gestalten Gründen, Weiterentwickeln. Wie wird mein Leben sich entwickeln? Wie bleibe ich der Mann oder die Frau am Steuer?

Bei der Existenzgründung vom Denken ins Tun kommen – Effectuation, die unternehmerische Methode

Eva-Maria Wobbe, Recklinghausen

10.5.2017, 13:30 - 14:45

Raum B2.1.26

Egal wie weit Sie mit Ihrer Gründungsvorbereitung sind und unabhängig davon, ob Sie eine konkrete Gründungsidee haben oder nicht, wenn Sie noch nicht genau wissen, wo und wie Sie anfangen sollen, können Sie in diesem Vortrag eine Methode kennen lernen, Ihre nächsten Schritte festzulegen. Kognitionsforscher haben die Denk- und Entscheidungsprozesse von erfolgreichen Unternehmerinnen und Unternehmern untersucht und zum Teil erstaunliche Muster gefunden. Die Ergebnisse entzaubern die Mythen des Unternehmertums und bieten geeignete Werkzeuge für das Handeln unter unsicheren Bedingungen. Die Entwicklung der Märkte ist z.B. durch kurze Technologiezyklen immer weniger prognostizierbar, deshalb kann ein risikobegrenzendes frühes Eintreten in den Gründungsprozess sinnvoller sein als eine lange Planungsphase. Der Vortrag stellt die Prinzipien des Effectuation-Modells vor und wendet sie auf die Entwicklung von Geschäftsmodellen an.

Bewerbungen attraktiv gestalten

Sabrina Müller und Alessia Schütz

10.5.2017, 13:30 - 14:45

Raum B2.3.29

Du warst Dir bisher immer unsicher, wie Du eine attraktive Bewerbungsmappe gestaltest? Dann bist Du bei unserem Vortrag genau richtig. Wir werden Dir eine inhaltliche Zusammenfassung über Bewerbungsunterlagen und deren Struktur geben. Konkret soll es darum gehen, attraktive und individuelle Anschreiben zu formulieren sowie das richtige Design für den Lebenslauf zu wählen. Weiterhin wollen wir Dir aufzeigen, welche Zeugnisse und sonstige Referenzen in Deiner Bewerbungsmappe nicht fehlen sollten.