FAQs - Häufig gestellte Fragen

Was ist das Programm „International Talents @ WH for Refugees“?

Das Programm ist für Geflüchtete, die ein Studium an der Westfälischen Hochschule beginnen möchten. In dem Programm gibt es einen Sprachkurs der vom Deutschniveau B1 bis zum Niveau C1 führt. Dazu werden verschiedene weitere Kurse angeboten, welche die Teilnehmer auf dem Weg zum Studium fördern und unterstützen.

Was ist das Ziel des Programms?

Das Ziel des Programms ist das Bestehen der Deutschprüfung am Ende des Programms. Bei einer Einschreibung in einen Studiengang muss das Zertifikat dieser Deutschprüfung vorgelegt werden. Bereits während des Sprachkurses werden die Teilnehmer an der Westfälischen Hochschule in den Studienalltag integriert. Somit ist ein problemloser Übergang ins Studium möglich.

Wann fängt der nächste Kurs an?

Das nächste Programm beginnt Anfang März 2018.

Wie lange geht das Programm?

Das Programm läuft in der Regel 6 Monate lang. Der nächste Kurs beginnt Anfang März 2018 und endet Ende August 2018.

Wie häufig findet der Sprachkurs statt?

Der Sprachkurs findet an 20 Stunden pro Woche statt. In der Regel gibt es 4 Tage in der Woche, an denen für 5 Stunden unterrichtet wird. Hinzu kommen weitere Kurse zur Unterstützung der Teilnehmer.

Gibt es eine Anwesenheitspflicht und Tests?

Ja. Sie müssen bei unserem Programm immer anwesend sein. Falls Sie krank sind, dann brauchen wir ein Attest vom Arzt. Außerdem werden von den Lehrerinnen regelmäßig Tests durchgeführt. Mit diesen Tests werden Ihre Leistung und Ihr Fortschritt überprüft. Wenn Sie in den Tests zu schlecht abschneiden oder unentschuldigt fehlen, dann kann dies zu einem Ausschluss von unserem Programm führen.

Muss ich für den Sprachkurs Bücher kaufen?

Die Bücher die für den Sprachkurs benötigt werden können Sie sich entweder selbst kaufen oder in der Bibliothek ausleihen. Wenn Sie sich die Bücher selbst kaufen haben Sie den Vorteil, dass Sie Notizen rein schreiben dürfen. Die ausgeliehenen Bücher dürfen nicht beschrieben werden. Über die Bücher werden Sie zu Beginn des Programms informiert.

Wer ist mein Ansprechpartner?

Bitte wenden Sie sich bei weiteren Fragen an Sarah Schmidt.

Telefonnummer: 0209-9596-586

E-Mail: Sarah.Schmidt(at)w-hs.de

Welche Dokumente muss ich für meine Bewerbung schicken?

Für Ihre Bewerbung brauchen wir folgende Unterlagen:

- Bewerbungsformular „International Talents“ (finden Sie hier)

- Lebenslauf

- Motivationsschreiben (Hilfreiche Tipps)

- Deutschzertifikat B1

- Abiturzeugnis (im Original und übersetzt)

- Unterlagen zu Ihrem Studium (wenn Sie bereits studiert haben)

- TestAS Zertifikat

Muss ich meine Unterlagen per Post schicken?

Nein, Sie können alle Unterlagen per E-Mail schicken an: international.office(at)w-hs.de

Welches Sprachniveau muss ich haben?

Um an dem Programm teilnehmen zu können müssen Sie das Deutschniveau B1 haben. Sie sollten eine Telc Prüfung B1 abgelegt haben und das Zertifikat als Kopie oder Scan mit der Bewerbung an uns schicken. Das Sprachniveau wird zu Beginn des Sprachkurses mit einem Einstufungstest überprüft.

Bis wann kann ich meine Bewerbung abschicken?

Wenn Sie am TestAS (20.01.18) bei uns teilnehmen möchten, dann benötigen wir Ihre Bewerbung bis zum 15.12.17. Wenn Sie die TestAS Prüfung bereits gemacht haben, dann können Sie Ihre Unterlagen bis zum 31.01.18 einreichen.

Muss ich bei meiner Bewerbung Originale oder beglaubigte Kopien schicken?

Nein. Sie können Ihre Bewerbung vollständig per E-Mail schicken. Erst bei der Einschreibung müssen Sie Ihre Originale mitbringen.

Kann ich fehlende Dokumente zu einem späteren Zeitpunkt nachreichen?

Sie müssen Ihre Dokumente nicht komplett zu uns schicken. Es ist nur wichtig, dass alle Unterlagen bis zur Bewerbungsfrist bei uns sind. Im Einzelfall können Sie fehlende Dokumente nach der Frist einreichen. Bitte wenden Sie sich hierfür an Frau Schmidt.

Wie lange dauert die Überprüfung meiner Dokumente und wann erhalte ich eine Rückmeldung?

Sobald Ihre Unterlagen bei uns angekommen sind erhalten Sie eine Rückmeldung von uns. Falls nötig sagen wir Ihnen, welche Unterlagen noch fehlen. Die Zulassungen werden Mitte Februar versendet. Danach erfolgt die Einschreibung.

Was ist der Unterschied zwischen Universität und Fachhochschule?

Die Abschlüsse (Bachelor und Master) sind an beiden Hochschulen gleich. Der Unterschied liegt darin, dass an der Fachhochschule viele praxisbezogene Inhalte gelehrt werden. Universitäten sind eher theoretisch ausgerichtet. An der Fachhochschule gibt es weniger Studierende, hierdurch ist eine intensive und enge Betreuung durch Professoren und Mitarbeiter möglich.

Was ist der TestAS?

Der TestAS (Test für ausländische Studierende) ist ein Intelligenztest. Mit dem Test wird überprüft ob eine Person studierfähig ist. Wenn eine Person keine Hochschulzugangsberechtigung durch ihre Schulzeugnisse oder Dokumente vom Studium nachweisen kann, ist es möglich die Berechtigung durch den TestAS zu erhalten. Hierfür müssen mindestens 95 Punkte in beiden Teilen der Prüfung erreicht werden. Der Test kann auf Deutsch, Englisch oder Arabisch abgelegt werden. Alle weiteren Informationen zum TestAS finden Sie hier.

Muss ich für den TestAS bezahlen?

Der TestAS für Flüchtlinge ist kostenlos. Er kann nur einmalig abgelegt werden.

Wann kann ich die TestAS Prüfung machen?

Am 20.01.2018 findet die Prüfung an der Westfälischen Hochschule statt. Wenn Sie daran teilnehmen möchten muss Ihre Bewerbung bis zum 15.12.17 bei uns vorliegen. Wir informieren Sie dann über die Anmeldung. Der TestAS wird außerdem regelmäßig an verschiedenen Standorten angeboten. Die Termine finden Sie hier.

Welche Punktzahl muss ich beim TestAS erzielen?

Wenn Sie mit Ihren Zeugnissen keine Hochschulzugangsberechtigung nachweisen können, dann müssen Sie in der TestAS Prüfung 95 Punkte in beiden Teilen des Tests erreichen.

Wie passiert wenn ich zu wenig Punkte im TestAS habe?

Wenn Sie durch den TestAS Ihre Hochschulzugangsberechtigung nachweisen müssen und zu wenig Punkte erreicht haben, dann können Sie leider nicht an unserem Programm teilnehmen. Wenn Sie die Hochschulzugangsberechtigung durch Ihre Zeugnisse nachweisen können, dann hat das Ergebnis keine Auswirkungen auf Ihre Bewerbung für das Programm.

Welche Deutschprüfung muss ich nach dem Programm ablegen?

Nach dem Programm können Sie an der Sprachprüfung teilnehmen, die von den Sprachkursanbietern angeboten wird. In der Regel wird die Prüfung „Telc C1 Hochschule“ abgenommen. Sie können aber auch andere Prüfungen machen. Bitte lesen Sie dies auf unserer Homepage nach.

Was kostet das Programm?

Für das Programm muss nur der Semesterbeitrag bezahlt werden. In dem Semesterbeitrag ist das NRW Ticket für Bus und Bahn enthalten. Der Beitrag wird zu Beginn eines Semesters gezahlt und beträgt für den Standort Gelsenkirchen ca. 310 Euro und für den Standort Bocholt ca. 290 Euro.

Bezahlt das Jobcenter die Kosten des Programms?

Ob das Jobcenter die Kosten für den Semesterbeitrag übernimmt hängt vom jeweiligen Jobcenter ab. Bitte sprechen Sie Ihren Sachbearbeiter an.

Muss ich dem Jobcenter mitteilen, dass ich dieses Programm mache?

Ja. Es ist sehr wichtig, dass Sie das Jobcenter darüber informieren, dass Sie an unserem Programm teilnehmen. Sie sollten das Jobcenter bereits informieren, wenn Sie Interesse an dem Programm haben, um Ihre Möglichkeiten zu besprechen.

Kann ich Bafög beantragen oder zahlt das Jobcenter für mich?

Wenn wir Sie als Sprachstudenten einschreiben, dann erhalten Sie von uns einen Bafög-Antrag. Diesen Antrag müssen Sie ausfüllen und an das Bafög-Amt schicken. In bestimmten Fällen können Sie Schüler-Bafög erhalten. Diese finanzielle Hilfe müsse Sie nicht zurückzahlen. Falls Sie Schüler-Bafög erhalten, können Sie vom Jobcenter eine Beihilfe bekommen, damit Ihre Kosten gedeckt sind. Falls Sie kein Schüler-Bafög erhalten, dann zahlt das Jobcenter weiter für Sie.

Wann muss ich Bafög beantragen? Gibt es eine Frist?

Nach der Einschreibung haben Sie ca. einen Monat Zeit um den Bafög-Antrag zu stellen. Den Antrag erhalten Sie von uns bei der Einschreibung.

Redaktionell verantwortliche Person nach § 55, Abs. 2 RStV:
Sarah Schmidt