Studierendenwerk Münster - Blick hinter die Kulissen

Montag, 26. Juni 2017
Im Rahmen einer Exkursion bekamen die Studierenden aus dem Studienschwerpunkt Rechnungswesen & Controlling die Gelegenheit, das Studierendenwerk Münster einmal aus der "anderen Schreibtischperspektive" anzuschauen.

Im Rahmen einer Semester-Exkursion des Studiengangs Wirtschaft, Schwerpunkt Rechnungswesen & Controlling, konnten die Studierenden, die sonst eher die Kunden solcher Einrichtungen sind, in Münster einen halben Tag hinter die Kulissen des großen Studierendenwerks schauen.

Das Studierendenwerk Münster betreut fast 60.000 Studierende in Münster und bietet neben Mensen auch die Wohnversorgung sowie zahlreiche weiteren Dienstleistungen wie z.B. die Bafög-Beratung und -Bearbeitung an und betreibt darüber hinaus zwei eigene Hotels in Münster. Aufgrund des gesetzlichen Auftrags als Anstalt öffentlichen Rechts werden die meisten Dienstleistungen zur Unterstützung der Studierenden ohne Gewinnerzielungsabsicht erbracht, jedoch gibt es auch andere Bereiche, die als Eigenbetriebe geführt werden.

Zu Beginn stellte der Geschäftsführer Herr Olivier den Auftrag und die Aufgaben des Studierendenwerks Münster vor. Neben den wesentlichen Kennzahlen wurde dabei auch auf die Bedeutung des verwendeten Informationssystems zur Abwicklung der betriebswirtschaftlichen Vorgänge eingegangen.
Den zweiten Teil der Führung übernahm eine ehemalige Bocholter Absolventin, Frau Mironov, die heute im Rechnungswesen und operativen Controlling des Studierendenwerks arbeitet. Viele Aufgaben, wie z.B. die Ermittlung der Umlagen im Rahmen der internen Leistungsverrechnung oder die operative Planung, knüpften nach Ihrer Aussage an das im Schwerpunkt Erlernte an und sind damit auch für Studierendenwerke und deren Rechnungswesen und Controlling relevant.
Den Abschluss der kurzen Exkursion bildete ein Rundgang mit der Hotelmanagerin durch das angeschlossene Hotel.

Bevor wieder der Heimweg nach Bocholt angetreten wurde, konnten die Studierenden die Einrichtungen des Studierendenwerks noch einmal selber nutzen, z.B. für einen Kaffee.

Benjamin Nowak
Anna-Marie Schild
Stephan Kress

- MH -

Erinnerungsfoto nach einem Blick hinter die Kulissen: Rund 40 Studierende des Schwerpunktes Rechnungswesen & Controlling mit Frank Olivier, Geschäftsführer des Studierendenwerks Münster (li. v.), und Frau Mironov, Mitarbeiterin des Studierendenwerks und Absolventin der Westfälischen Hochschule (re. v.).

Kategorien

  • Nachrichten des FB Wirtschaft und Informationstechnik

Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie hier.