Digitalisierung von Dienstleistungen - Wie funktionieren innovative Unternehmen?

Donnerstag, 04. Januar 2018
Die Studierenden des Masterstudiengangs Dienstleistungsmanagement besuchten im Rahmen ihrer Vorlesung „Dienstleistungsproduktion“ ein Software-Unternehmen, um konkrete Einblicke in die Digitalisierungsmöglichkeiten von Dienstleistungen zu bekommen.

Wie funktionieren innovative Unternehmen? Welcher Rahmenbedingungen bedarf es, um zukunftsweisende Strukturen, Prozesse und Angebote zu entwickeln? Diesen Fragen gehen die Studierenden im Master-Studiengang "Dienstleistungsmanagement" in der Theorie auf den Grund. Aus der Praxis gab es darauf Antworten von der Firma Tobit Software in Ahaus. Hier konnten die Studierenden auf einer Exkursion unter der Leitung von Prof. Dr. Landgrebe konkrete Einblicke in die Digitalisierung von Dienstleistungen gewinnen, die bei Tobit in der unternehmenseigenen Gastronomie und Hotellerie bereits implementiert und erprobt ist.

Anregungen für Studium und Berufsperspektiven nahmen die Master-Studenten aus Fachgesprächen und Diskussionen mit, die die Betriebsbesichtigung abgerundet haben.

- SL/MH -

Digitalisierung im Dienstleistungsbereich? Zu dieser Fragestellung holten sich die Studierenden des Studiengangs Dienstleistungsmanagement mit Professorin Dr. Silke Landgrebe (ganz hinten links) praxisaktuelle Informationen beim Softwareentwickler Tobit in Ahaus.
(Foto: Dieter van Acken, tobit)

Kategorien

  • Nachrichten des FB Wirtschaft und Informationstechnik

Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie hier.