Psychologische Studienberatung

Die Psychologische Studienberatung bietet bei al­len per­sön­li­chen An­lie­gen und Schwie­rig­kei­ten, die Ih­ren Stu­dien­er­folg be­hin­dern oder ge­fähr­den, Be­ra­tung an. Das An­ge­bot ver­steht sich als Hil­fe zur Selbst­hil­fe; Ziel ist es, Ih­nen bei ei­ner kon­struk­ti­ven Be­wäl­ti­gung und Lö­sung Ih­rer An­lie­gen oder Kon­flik­te be­hilf­lich zu sein. Die Be­ra­tungs­schwer­punk­te be­tref­fen Pro­ble­me, die mit dem Stu­di­um zu­sam­men­hän­gen, bzw. sich auf die­ses aus­wir­ken.

 

Zum Beispiel:

  • Prü­fungs­ma­nage­ment
  • Prü­fungs­äng­ste
  • Drittversuch in einer Prüfung
  • Ent­schei­dungs­kon­flik­te
  • Stu­dien-Mo­ti­va­tion
  • Stress­symp­to­me
  • Selbst­wert­pro­ble­me
  • Kon­takt­schwie­rig­kei­ten
  • ak­tu­el­le psy­chi­sche Kri­sen
  • Äng­ste
  • de­pres­si­ve Ver­stim­mun­gen
  • Sucht- und Ess­pro­ble­me


Bei dem Beratungsangebot handelt es sich um Offene Sprechstunden. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.
Bei Bedarf können Sie uns jedoch gerne auch im Vorfeld per E-Mail kontaktieren.

Seminarangebote

Ergänzend zur dem Angebot der persönlichen Beratung im Rahmen der Offenen Sprechstunden bietet die Zentrale Studienberatung Seminare unter anderem zu den Themen

Redaktionell verantwortliche Person nach § 55, Abs. 2 RStV:
Caroline Möller