Westfälische Hochschule lädt zum virtuellen Girls‘ Day ein

Donnerstag, 08. April 2021
Der „Girls‘ Day“ am 22. April 2021 will Mädchen der achten bis zehnten Klasse zeigen, wie spannend und weiblich Technik und Informatik sind: ein Portal in die berufliche Zukunft nach dem Schulabschluss.

Gelsenkirchen/Bocholt/Recklinghausen. In diesem Jahr sind alle Workshop-Angebote der Westfälischen Hochschule zum Girls‘ Day wegen Corona virtuell und daher komplett ortsunabhängig. Gedacht ist der Mädchen-Technik-Tag für Schülerinnen der achten bis zehnten Klassen, die jetzt anfangen, sich Gedanken über ihren späteren beruflichen Werdegang zu machen. Zur Auswahl stehen verschiedene Seminare, in denen die Schülerinnen sich etwa mit der Computerspiele-Entwicklung beschäftigen, die visuelle Programmierung per „Drag and drop“ kennenlernen oder einen Hamstersimulator programmieren. Außerdem können sie virtuell den Makerspace der Hochschule erkunden: ein Riesen-Angebot an Maschinen und Werkzeug, das sie bei einem späteren Studium an der Westfälischen Hochschule real nutzen können, um eigene Projekte zu verwirklichen. Die Anmeldung erfolgt über das Portal des Mädchen-Zukunftstags mit der Internetadresse https://www.girls-day.de/Radar. Dort muss man in die Suchmaschine nur die Westfälische Hochschule eintragen und hat dann den Zugang zu allen Angeboten und zur Anmeldung.

Ihre Medienansprechpartnerin für weitere Informationen:
Alina Zickmann, Gleichstellungsbeauftragte der Westfälischen Hochschule, Telefon (0209) 9596-394, E-Mail alina.zickmann(at)w-hs.de

Möchten Sie zu diesem Thema einen individuellen Berichterstattungstermin für Ihre Redaktion? Bitte kontaktieren Sie uns!

Wegen Corona wurde das diesjährige Angebot der Westfälischen Hochschule zum Mädchenzukunftstag „Girls‘ Day“ komplett ins Netz verlegt. Dieses Foto stammt aus einem früheren Jahr. Foto: WH/MW, Nutzung honorarfrei im Zusammenhang mit Westfälischer Hochschule; Bild-Download für Redaktionen in der rechten Spalte: WH-17-104-G

Medieninformationen

Die Medieninformationen der Westfälischen Hochschule sind ein kostenfreier News-Service für Presse, Funk und Fernsehen.

Redaktionell verantwortliche Person nach TMG und §55, Abs.2 RStV:

Bernd Kriegesmann

Kontakt:

Pressestelle der Westfälischen Hochschule
Telefon: 0209/9596-458
Telefax: 0209/9596-563
D-45877 Gelsenkirchen

public.relations(at)w-hs.de

Kategorien

  • Medieninformationen der Hochschule