Professor der Westfälischen Hochschule erhält Münze des „Deutschen Kälte- und Klimatechnischen Vereins“

Dienstag, 11. Januar 2022
Mit der Münze werden besondere und außergewöhnliche Verdienste in der Umsetzung von wissenschaftlichen und technischen Erkenntnissen geehrt.

Gelsenkirchen. Prof. Dr. Achim Bothe aus dem Fachbereich für Maschinenbau, Umwelt- und Gebäudetechnik an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen wurde mit der DKV-Münze des „Deutschen Kälte- und Klimatechnischen Vereins“ geehrt. Er lehrte bis zu seiner Pensionierung Heizungs- und Kältetechnik. Mitglied im DKV war er bereits seit 1978. Die langjährige Mitgliedschaft war jedoch nicht der Grund für die Ehrung, sondern seine besonderen Verdienste im DKV. Sein liebstes Thema waren dabei Kälteanlagen, die mit Ammoniak als natürlichem Kältemittel arbeiten. Neben seiner Tätigkeit im DKV steuerte er sein Wissen auch in den DIN-Normenausschüssen für Kältetechnik, Kälteanlagen und Wärmepumpen bei, wobei es auch um die umweltrelevanten Anforderungen dieser Technik ging. Im DKV war er der erste, der Studierende in die Vereinstätigkeit einband: in Forschung und Technik, als studentische Hilfskräfte bei den Tagungen des Vereins und für spezielle Studierendenveranstaltungen der DKV-Jahrestagungen.
   Die DKV-Münze hätte ihm eigentlich während der letzten Jahrestagung des DKV im November 2021 in Dresden überreicht werden sollen. Jedoch war Bothe dabei aus gesundheitlichen Gründen verhindert, weswegen die Überreichung jetzt an der Westfälischen Hochschule erfolgte durch die Hand von Prof. Dr. Sylvia Schädlich von der Hochschule Ruhr West, die die Münze in Dresden als Vertreterin entgegengenommen hatte und nach Gelsenkirchen brachte.

Möchten Sie zu diesem Thema einen individuellen Berichterstattungstermin für Ihre Redaktion? Bitte kontaktieren Sie uns!

Bild von der Münz-Überreichung

Prof. Dr. Achim Bothe (vorne) von der Westfälischen Hochschule erhielt die Münze des deutschen kälte- und klimatechnischen Vereins. Da er bei der letzten DKV-Jahrestagung verhindert war, brachte DKV-Mitglied Prof. Dr. Sylvia Schädlich (r.) von der Hochschule Ruhr West sie jetzt nach Gelsenkirchen. Links: Prof. Dr. Christian Fieberg, Dekan im Fachbereich „Maschinenbau, Umwelt- und Gebäudetechnik" der Westfälischen Hochschule, dem Bothe bis zu seiner Pensionierung angehörte. Foto: WH/BL, Nutzung honorarfrei im Zusammenhang mit Westfälischer Hochschule; Bild-Download für Redaktionen in der rechten Spalte: WH-22-3-VEG

Preisträger mit Ehrenauszeichnung

Prof. Dr. Achim Bothe von der Westfälischen Hochschule erhielt die Münze des deutschen kälte- und klimatechnischen Vereins. Was das Foto nicht hergibt: Auf der Münze ist ein Schneekristall zu sehen. Foto: WH/BL, Nutzung honorarfrei im Zusammenhang mit Westfälischer Hochschule; Bild-Download für Redaktionen in der rechten Spalte: WH-22-4-VEG

Medieninformationen

Die Medieninformationen der Westfälischen Hochschule sind ein kostenfreier News-Service für Presse, Funk und Fernsehen.

Redaktionell verantwortliche Person nach TMG und §18, Abs.2 MStV:

Bernd Kriegesmann

Kontakt:

Pressestelle der Westfälischen Hochschule
Telefon: 0209/9596-458
Telefax: 0209/9596-563
D-45877 Gelsenkirchen

public.relations(at)w-hs.de

Kategorien

  • Medieninformationen der Hochschule