Frisch aus der Feder - taufrisch aus der Tastatur...

Die jeweils zehn jüngsten Medieninformationen der Westfälischen Hochschule in der Reihenfolge von ganz frisch zu etwas reifer:

Die Mitarbeiter der „Zentralen Studienberatung“ (im Bild Frauke Wiedtemann (l.)) bieten auch in diesem Jahr wieder Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, in den NRW-Schulferien an Orientierungsworkshops an allen drei Hochschulstandorten der Westfälischen Hochschule teilzunehmen. Das Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe zehn. Foto: WH/MV, Abdruck honorarfrei im Zusammenhang mit Westfälischer Hochschule; Bild-Download für Redaktionen in der rechten Spalte: WH-16-238-WHG

Dienstag, 30. Juli 2019
Ferienworkshops an der Westfälischen Hochschule zeigen individuelle Strategien für die Studienwahl
In den NRW-Sommerferien können Schülerinnen und Schüler an den drei Standorten der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen, Bocholt und Recklinghausen in Workshops lernen, individuelle Strategien zu entwickeln, um einen für sie passenden...
weiterlesen

Dr. Songül Secer zeigt ein Tele-EKG-Gerät, wie es im Projekt „smartreha" zum Einsatz kommt. Foto: DEGEDI, Abdruck honorarfrei im Zusammenhang mit Westfälischer Hochschule; Bild-Download für Redaktionen in der rechten Spalte: smartreha

Mittwoch, 17. Juli 2019
Zuhause mit digitaler Hilfe gesund werden
Obwohl Patienten mit koronaren Herzerkrankungen deutlich von einer stationären Rehabilitation profitieren, nehmen nur etwa zwölf Prozent diese nach einem Krankenhaus-Aufenthalt in Anspruch, berichtet die „Deutsche Herzstiftung” 2017. Mithilfe von...
weiterlesen

Susanne Steinke (l.) von der Stabsstelle für Qualitätssicherung an der Westfälischen Hochschule und Hochschulpräsident Prof. Dr. Bernd Kriegesmann (r.) sehen anhand der eigenen Datenauswertung den Trend einer Mikrozensus-Studie bestätigt: Der größte Teil der Fachhochschulabsolventinnen und -absolventen ist nach kurzer Zeit fest in einem Job unbefristet beschäftigt. Foto: WH/MV, Abdruck honorarfrei im Zusammenhang mit Westfälischer Hochschule; Bild-Download für Redaktionen in der rechten Spalte: WH-19-134-WH

Donnerstag, 11. Juli 2019
Absolventen der Westfälischen Hochschule starten zeitnah und unbefristet in einen Job
Eine zu Beginn des Jahres veröffentlichte Studie auf der Basis von Mikrozensusdaten des Statistischen Bundesamtes zeigte, dass FH-Absolventen der Einstieg in den Arbeitsmarkt am besten gelingt. Die Westfälische Hochschule überprüfte anhand eigener...
weiterlesen

Einen Lions-Scheck in Höhe von 600 Euro erhielt Prof. Dr. Alexander Sauer (l.), Bionik-Studiengangsleiter an der Westfälischen Hochschule in Bocholt, aus der Hand von Ilka Rösing (r.) zur Förderung nachhaltiger Projekte seiner Studierenden, an denen die Bionik-Studentinnen Annabel Graf (2.v.l.) und Tania Cocinou (2.v.r.) voraussichtlich beteiligt sein werden. Foto: WH/Frank Büning, Abdruck honorarfrei im Zusammenhang mit Westfälischer Hochschule; Bild-Download für Redaktionen in der rechten Spalte: WH-19-125-BionB

Freitag, 05. Juli 2019
Vortrag zu Technik im Spannungsfeld des Umweltschutzes hilft Kindern sowie Studierenden und fördert nachhaltige Projekte
Im April veranstaltete der „Lions Club“ an der Westfälischen Hochschule in Bocholt ein wissenschaftliches Streitgespräch zwischen zwei Bionik-Professoren der Hochschule Rhein-Waal. Ihr Thema: Wie lassen sich die Nutzung von Ressourcen und die...
weiterlesen

Mit vereintem Wissen haben 17 Studierende des Master-Studiengangs „Service Engineering“ als semesterbegleitendes Projekt Chancen und Risiken des digitalen Geschäfts für das Rheder Integrationsunternehmen Herbalind bewertet und Handlungsempfehlungen erarbeitet. Die Abschlusspräsentation fand jetzt an der Westfälischen Hochschule statt. Sehr zufrieden mit den Ergebnissen zeigten sich Herbalind-Geschäftsführerin Heike Flasche (vorne 3.v.r.) und Prof. Dr. Christian Kruse (5.v.l.) von der Westfälischen Hochschule, der das Projekt betreute. Foto: WH/MV, Abdruck honorarfrei in Zusammenhang mit Westfälischer Hochschule; Bild-Download für Redaktionen in der rechten Spalte: WH-19-123-WHB

Dienstag, 25. Juni 2019
Master-Studierende präsentieren Integrationsunternehmen Ideen für den Einsatz digitaler Techniken
17 Studierende des Master-Studiengangs „Service Engineering“ haben als semesterbegleitendes Projekt Chancen und Risiken des digitalen Geschäfts für das Rheder Integrationsunternehmen Herbalind bewertet und dazu Handlungsempfehlungen erarbeitet....
weiterlesen

Gerne ausprobiert wurde auf einem früheren Hochschulinformationsnachmittag (HIN) der Westfälischen Hochschule der automatisierte Getränkemixer (Mitte vorne), der verschiedene alkoholfreie Getränke nach eigener Vorstellung oder vorgegebenem Rezept zubereitete. Hier konnten sich die Besucherinnen und Besucher ihr Wunschgetränk mischen und so spielerisch etwas über die eingesetzte Technik und Steuerungselektronik erfahren. Erdacht und dann weiterentwickelt haben den Getränkemixer Lehrende und Studierende der Standorte Gelsenkirchen und Bocholt. Foto: WH, Abdruck honorarfrei im Zusammenhang mit Westfälischer Hochschule; Bild-Download für Redaktionen in der rechten Spalte: WH-19-97-WH

Mittwoch, 12. Juni 2019
Informieren, ausprobieren, entscheiden – Hochschulinformationsnachmittage im Juni
Hochschulinformationsnachmittage (HIN) an allen drei Standorten der Westfälischen Hochschule (WH): Dienstag, 25. Juni in Recklinghausen, Mittwoch, 26. Juni in Bocholt und Donnerstag, 27. Juni in Gelsenkirchen, immer jeweils von 15 bis 17:30 Uhr. Der...
weiterlesen

Sebastian Van de Locht, Leiter der Elektrotechnik, Alwin Keiten-Schmitz, Geschäftsführer (beide Spaleck), Udo Holdschlag, Produktionsleiter Flender (hinten v.l.) sowie Benedikt Latos, wissenschaftlicher Mitarbeiter, Prof. Dr. Susanne Mütze-Niewöhner, Abteilungsleiterin beim Institut für Arbeitwissenschaft (IAW, beide RWTH Aachen) und Dr. Christian Kruse, Professor für Wirtschaftsinformatik an der Westfälischen Hochschule in Bocholt (vorne v.l.) trafen sich zum Auftaktworkshop für das Forschungsprojekt „FlexDeMo“ bei Spaleck Oberflächentechnik in Bocholt. Foto: WH/MV, Abdruck honorarfrei im Zusammenhang mit Westfälischer Hochschule; Bild-Download für Redaktionen in der rechten Spalte: WH-19-91-WHB

Mittwoch, 05. Juni 2019
„FlexDeMo“ erforscht die Zukunft der Arbeit im Mittelstand
„FlexDeMo“ ist die Abkürzung für ein gemeinsames Forschungsprojekt der Westfälischen Hochschule in Bocholt, des Instituts für Arbeitswissenschaft (IAW) der RWTH Aachen, den beiden mittelständischen Industriepartnern Spaleck Oberflächentechnik aus...
weiterlesen

Im Beamer-Strahl von Darwin: Prof. Dr. Andreas Beyer von der Recklinghäuser Lehreinheit „Molekulare Biologie“ lässt am Mittwoch, 12. Juni Darwins Theorie von Mutation und Selektion zur Entstehung unserer heutigen Welt aus der Sicht der Wissenschaft gegen das Schöpfungsszenario der Kreationisten antreten. Treffpunkt: 18 Uhr in Hörsaal A in Gebäude B am Hochschulstandort August-Schmidt-Ring 10 in Recklinghausen. Öffentlicher Vortrag, Eintritt frei. Foto: WH/MV, Abdruck honorarfrei im Zusammenhang mit dieser Meldung; Bild-Download für Redaktionen in der rechten Spalte: FHG-09-79-12 quer

Montag, 03. Juni 2019
WIR LADEN EIN
Schöpfung oder Evolution? Öffentlicher Vortrag zu der Frage, wie das Leben auf die Erde kam. Hat Darwin Recht oder die Bibel?
weiterlesen

Beim Bremswegtest: Während das Elektro-Rad nahezu direkt an der Bremslinie stand, brauchte der E-Scooter einen rund vierfach längeren Bremsweg bis zum Stillstand. Auf dem Rad: Projektleiter Prof. Dr. Guido Mihatsch vom Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschulabteilung Recklinghausen, auf dem Scooter: Master-Student Florian Grünstraß, hinten: Versuchsleiter Master-Student Nick Notzon. Sicherheitshalber trugen die Wissenschaftler Helme, im tatsächlichen Verkehr ab Sommer 2019 dürfen Elektrotretroller wohl ohne Helm gefahren werden. Foto: WH/BL, Abdruck honorarfrei im Zusammenhang mit Westfälischer Hochschule; Bild-Download für Redaktionen in der rechten Spalte: WH-19-84-WirtIngRe

Freitag, 31. Mai 2019
Lange Bremswege mit dem E-Roller
Ab Sommer 2019 sollen Elektro-Tretroller, auch E-Scooter genannt, mit einer Höchstgeschwindigkeit von 20 Stundenkilometern auf Radwegen erlaubt sein. Prof. Dr. Guido Mihatsch vom Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschulabteilung in Recklinghausen hat...
weiterlesen

Welche Perspektiven Studienaussteiger haben, erläutern Beraterinnen und Berater an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen, Recklinghausen und Bocholt im Juni. In Workshops erhalten Studienaussteiger Hilfe bei der Neuorientierung und bekommen Chancen und Möglichkeiten zu anderen Karrierewegen aufgezeigt. Foto: WH/Zentrale Studienberatung, Abdruck honorarfrei im Zusammenhang mit Westfälischer Hochschule; Bild-Download für Redaktionen in der rechten Spalte: WH-19-89-WHG

Mittwoch, 29. Mai 2019
Zweifel am Studium? Die Westfälische Hochschule bietet im Juni Workshops zur Neuorientierung
Studienzweifel können in jeder Phase des Studiums auftreten und Studierende aller Fachrichtungen und Hochschultypen treffen. In Workshops zur Neuorientierung bietet die Westfälische Hochschule an ihren drei Standorten im Juni mögliche Lösungen zu...
weiterlesen