Notfall-Fonds für Studierende

Eine Spende der Volksbank Ruhr-Mitte ermöglicht es der Westfälischen Hochschule, Studierende in finanzieller Notsituation einmalig mit einem Notfall-Stipendium in Höhe von 400 € zu unterstützen.

Die Mittel des Notfall-Fonds sind begrenzt. Über die Vergabe entscheidet - bei vollständig eingereichten Unterlagen - der Zeitpunkt der Einreichung.

    Antragsstellung

    Die Antragsstellung kann postalisch oder per E-Mail an
    Kirsten Brenner erfolgen.

    Gerne können Sie zuvor zu einem Beratungsgespräch in die Zentrale Studienberatung kommen.
    Zu den Sprechzeiten und Terminbuchungen
     

    Folgende Kriterien müssen zur Antragsstellung erfüllt werden:

    • Ordentlich eingeschriebene/r Studierende/r der WH
      (nicht beurlaubt, kein Gasthörer etc.)
    • Überschreitung der individuellen Regelstudienzeit um maximal 2 Semester
    • Vollständige Einreichung der unten genannten Unterlagen - unvollständige Anträge können nicht berücksichtigt werden

    Nachweise

    • aktuelle Studienbescheinigung
       
    • Zum Nachweis der aktuellen finanziellen Notlage: Kopien der Kontoauszüge der letzten 3 Monate mit aktuellen Kontoständen aller Konten (inkl. Zahlungsdienstleister wie paypal, amazon payments etc.) auf deren Guthaben aktuell/kurzfristig zugegriffen werden kann. Die Kontoauszüge dürfen nicht geschwärzt sein, sonst gilt der Antrag als unvollständig. Kontoauszüge müssen gut lesbar und der Name darauf gut erkennbar sein.
       
    • Maximal einseitiges Anschreiben mit Schilderung der akuten Not-Situation sowie Begründung der Beantragung des Notfallstipendiums zwecks Bewältigung einer akuten Ausnahmesituation (z.B. Probleme bei der Mietzahlung, des Semesterbeitrags, der Krankenkassenbeiträge)
       
    • Ausgefüllte und unterschriebene Selbsterklärung
    Redaktionell verantwortliche Person nach § 18 Abs. 2 MStV:
    Caroline Möller