Studiengang: "Nachhaltige biologische und chemische Technologien" Abschluss: Bachelor of Science

Fakten auf einen Blick

Standort: Recklinghausen, August-Schmidt-Ring 10
Regelstudienzeit: 6 Semester
Studienbeginn: Wintersemester
Zulassungsbeschränkung: NC-Verfahren
Studienberatung:Prof. Dr. Katrin Grammann
Bewerbungsfristen: 11.05. - 31.07.2021 über hochschulstart.de, Weitere Informationen zu den Fristen

Das Thema Nachhaltigkeit

Die Industrienationen haben erkannt, dass der Raubbau an der Natur die Zukunft der Menschheit gefährdet und ein Umdenken zu mehr Nachhaltigkeit zwingend erforderlich ist. Nachhaltig bedeutet, die Umwelt nur so stark zu belasten, dass ihre Regenerationsfähigkeit dauerhaft erhalten bleibt.

Für die Industrie leitet sich daraus die Notwendigkeit ab:

  • den ökologischen Fußabdruck bestehender Prozesse zu bewerten
  • Prozesse effizienter zu gestalten
  • auf alternative Rohstoffe zu setzen
  • neue Technologien und Werkstoffe zu entwickeln
  • belastete Flächen zu regenerieren
  • die Kreislaufwirtschaft voranzutreiben.  

Inhalte des Studiums

Der forschungs- und anwendungsorientierte Studiengang „Nachhaltige biologische und chemische Technologien“ setzt auf eine interdisziplinäre Ausbildung in den naturwissenschaftlichen Fächern Biologie, Chemie und Verfahrenstechnik und vermittelt die Grundlagen durch Vorlesungen, Übungen, Praktika und Projektarbeiten. Für eine praxisnahe Ausbildung finden die Praktika in modern ausgestatteten Laboratorien in Kleingruppen

statt. Das Thema Nachhaltigkeit zieht sich durch alle Fächer und wird in den Modulen „Rohstoffe und Nachhaltigkeit“, „Biologie und Nachhaltigkeit“ und „Verfahrenstechnik und Nachhaltigkeit“ im ersten und vierten Semester mit besonderer Aufmerksamkeit behandelt, um ein gemeinsames Verständnis des Begriffes „Nachhaltigkeit“ zu entwickeln und reflektiert zu betrachten.

Im fünften Semester ist durch die Wahl einer der drei Studienschwerpunkte eine Spezialisierung möglich. In dieser Zeit können Module im Ausland absolviert werden.

Studienschwerpunkt: Nachhaltige Biotechnologie

In dieser Spezialisierung geht es um den Einsatz von Mikroorganismen und Enzymen zur Umwandlung biogener Rohstoffe in Biotreibstoffe, Biokunststoffe, Biotenside oder Biopharmazeutika.

Studienschwerpunkt: Green Chemistry und chemische Prozesse

Bei diesem Schwerpunkt lernen die Studierenden, die Chemie „grün“ zu denken und alternative Produktionsprozesse zu entwickeln, die weitestgehend auf Erdöl als Rohstoff verzichten, energieeffizient und umweltschonend arbeiten.

Studienschwerpunkt: Neue Materialien

Neue Materialien können viele Beiträge zu einer nachhaltigen Wirtschafts- und Lebensweise

leisten. Ansatzpunkt dazu gibt es entlang der gesamten Lebensdauer: von der Materialauswahl, ressourcenschonenden Herstellung, Verlängerung der Nutzungsdauer bis zu Recyclingprozessen.

Abschlussarbeit

Im 6. Semester findet eine Praxisphase mit anschließender Bachelorarbeit statt. Diese Phase kann in Industriebetrieben, Forschungsinstituten im In- und Ausland oder an einem Forschungsprojekt innerhalb der Hochschule absolviert werden. Hier können Sie wichtige praktische Erfahrungen für den Berufseinstieg sammeln. Sie erhalten am Ende den international anerkannten akademischen Grad „Bachelor of Science“.

Option: Anschluss Master of Science

Im Anschluss des Studiums können Sie zur Erlangung des „Master of Science“ zwischen den zwei Studiengängen „Molekulare Biologie“ und „Polymerwissenschaften“ wählen. Dieser Abschluss berechtigt international zur Promotion.

Berufsperspektiven

Mit dem berufsqualifizierenden Abschluss „Bachelor of Science“ und den gewonnenen umfassenden naturwissenschaftlich-technischen Kenntnissen haben Absolvent*innen darüber hinaus vielfältige berufliche Perspektiven z.B. in Forschung- und Entwicklungsabteilungen und Anwendungslaboratorien in groß- und mittelständischen

Unternehmen der Chemie-, Pharma- und Umweltbranche, im produzierenden Gewerbe, in Analytiklaboren, Forschungsinstituten und Überwachungsbehörden.

Studienberatung

Bei allen Fragen rund ums Studium wenden Sie sich gerne an unsere Studienfachberaterin Frau Prof. Grammann.

Redaktionell verantwortliche Person nach § 55, Abs. 2 RStV:
Dekanat FB Ingenieur- und Naturwissenschaften