Nachhaltigkeit an der Westfälischen Hochschule

Die Westfälische Hochschule will auf allen Ebenen daran arbeiten, nachhaltiger zu werden. Hierbei werden die Bereiche Lehre, Forschung, Betrieb und Third Mission einbezogen.

Ziel ist es hierbei, die Hochschule ökonomisch, ökologisch und sozial verträglicher zu machen und allen Hochschulangehörigen einen Zugang zum Thema in ihrem Arbeits- und Studienalltag zu ermöglichen.

Im August 2020 wurde mit dem Ressort Nachhaltigkeit und Internationales eine leitende Position im Präsidium geschaffen, die das Thema strategisch betreut. Die Stelle wurde während der Hochschulwahl im Mai 2020 mit Herrn Prof. Dr. André M. Latour besetzt. Des Weiteren besteht seit Mai 2020 eine Stelle für Nachhaltigkeit am Zentrum für Kooperation in Lehre und Forschung geschaffen, die das Thema operativ betreut.

Generelle Anfragen zum Thema Nachhaltigkeit an der Westfälischen Hochschule richten Sie gerne an nachhaltigkeit(at)w-hs.de.

Neues aus dem Bereich "Nachhaltigkeit"

Prof. Dr. Andreas Beyer (links) und Richard Löffler (rechts) von der Westfälischen Hochschule in Recklinghausen bereiten ein Forschungskonzept für eine verbesserte Wasseraufbereitung an Autowaschstraßen vor. In solchen Fermenter-Anlagen werden in der folgenden Laborphase mit Bioreaktoren die Reinigungseffekte getestet. Foto: WH/BL, Nutzung honorarfrei im Zusammenhang mit Westfälischer Hochschule; Bild-Download für Redaktionen in der rechten Spalte: WH-22-38-BioR

Donnerstag, 07. April 2022
Wasser nachhaltig sparen in der Autowaschanlage
Gemeinsam mit dem Unternehmen Caramba Chemie in Duisburg will Prof. Dr. Andreas Beyer von der Hochschulabteilung Recklinghausen das Waschwasser an Autowaschanlagen besser als bisher reinigen und rückführen. Das spart nachhaltig Wasser und fördert den...
weiterlesen

Mit selbst gebauten Windrädern wollen Florian Apfeld und Magadalena Poppe gemeinsam mit dem „Ingenieuren ohne Grenzen e.V." in Afrika zu Insellösungen der Stromversorgung beitragen. Die Komponenten wie das Stromgeneratorbauteil links oder der Windmühlenflügel sollen dabei aus örtlich verfügbaren Materialien von den späteren Nutzern in Eigenregie zur fertigen Windkraftanlage aufgebaut werden. Foto: WH/BL, Nutzung honorarfrei im Zusammenhang mit Westfälischer Hochschule; Bild-Download für Redaktionen in der rechten Spalte: WH-22-6-MSG

Mittwoch, 16. Februar 2022
In Windeseile in die Zukunft
Bochumer Student und Absolventin entwickeln im Makerspace der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen ehrenamtlich den Prototyp für ein Windrad im Selbstbauverfahren, das in Afrika Insellösungen zur Stromgewinnung bereitstellen soll.
weiterlesen
Äste eines Baums von unten fotografiert vor blauem Himmel.
Donnerstag, 10. Februar 2022
Research Challenge: Der Nachhaltigkeitswettbewerb der WH geht in die nächste Runde
Forschende und Studierende der Westfälischen Hochschule können sich jetzt mit ihrem Projekt für die nächste Runde der Research Challenge bewerben. Wir suchen Beiträge zur Transformation hin zu der Entwicklung ökologischer Nachhaltigkeit.
weiterlesen

Drei Tage vor Weihnachten erblickte das „fair.be" das Licht der Welt, als Helen Kessel und Michael Roch (im Fahrradauto vorne und hinten) es der internen Hochschulöffentlichkeit an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen erstmalig vorstellten. Foto: WH/Philipp Klaushardt, Nutzung honorarfrei im Zusammenhang mit Westfälischer Hochschule; Bild-Download für Redaktionen in der rechten Spalte: WH-22-7-MSG

Donnerstag, 20. Januar 2022
Das „fair.be“ ist ein Fahrradauto und schließt die Lücke zwischen E-Auto und Pedelec
Ein Forschungsteam an der Westfälischen Hochschule hat den Bau eines Prototyps für ein Fahrzeug fertiggestellt, das mit einem Elektroantrieb zwei Personen und Gepäck bis zu insgesamt 200 Kilogramm Nutzlast transportieren kann.
weiterlesen

Sieger beim diesjährigen Bionik-Semesterprojekt an der Westfälischen Hochschule in Bocholt wurden (von links nach rechts) Ronaldo Nasr, Lars Böckenholt, Gero Heidtmann, Paula Klein-Hitpaß und Jannik Eichmann. Die Gruppe entwickelte einen Pollenfilter. Foto: WH/Alexander Sauer, Nutzung honorarfrei im Zusammenhang mit Westfälischer Hochschule; Bild-Download für Redaktionen in der rechten Spalte: WH-22-12-BionB

Dienstag, 18. Januar 2022
Last Friday: for the Future
Das diesjährige Semesterprojekt im Studiengang Bionik an der Westfälischen Hochschule in Bocholt schmiedete über vierzig Studierende zusammen, um gemeinsam mit ihren Professoren Alexander Sauer und Tobias Seidl sowie der niederländischen Futurologin...
weiterlesen
Montag, 08. November 2021
Nachhaltigkeit an der WH: Machen. Was praktisch zählt.
Machen. Was praktisch zählt. Das haben wir uns vorgenommen. Und deswegen finden ab morgen erste Veranstaltungen zum Thema "Nachhaltigkeit an der WH" statt. Hier findet ihr die Terminübersicht und die Inhalte.
weiterlesen
Mittwoch, 04. August 2021
Nachhaltigkeitswettbewerb zum Thema "Energiewende und Digitalisierung"
Die sogenannte "Research-Challenge" geht in die dritte Runde. Bis zum 01.10. können Lehrende und Studierende der WH sich mit Ihrer Idee bewerben. Mehr Informationen zu der Challenge finden sich hier.
weiterlesen

Ein Team aus Elektrotechnikern der Westfälischen Hochschule forscht an der Verbesserung von Solaranlagen zur Stromerzeugung. Von links nach rechts: Thomas Nierhoff, Florian Boeff, Prof. Dr. Andreas Schneider, Tobias Stange und Julia Chochollek. Foto: WH/BL, Nutzung honorarfrei im Zusammenhang mit Westfälischer Hochschule; Bild-Download für Redaktionen in der rechten Spalte: WH-21-52-EtG

Freitag, 21. Mai 2021
Mehr Strom aus der Sonne
Prof. Dr. Andreas Schneider von der Gelsenkirchener Abteilung Elektrotechnik der Westfälischen Hochschule forscht gemeinsam mit einem Team aus Hochschulmitarbeitern und Praxispartnern in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Israel an der...
weiterlesen

In Recklinghausen startet an der Westfälischen Hochschule zum kommenden Wintersemester ein Studiengang für „Nachhaltige biologische und chemische Technologien“. Zulassungsvoraussetzung ist die Fachhochschulreife oder die allgemeine Hochschulreife. Zum späteren Arbeitsfeld gehört neben der Entwicklung innovativer Technologien auch die praktische Erprobung neuer chemischer, biologischer und biochemischer Verfahren im Labor. Fotos/Fotomontage: WH, Nutzung honorarfrei im Zusammenhang mit Westfälischer Hochschule; Bild-Download für Redaktionen in der rechten Spalte: WH-21-44-ChR

Freitag, 30. April 2021
Neuer Studiengang in Recklinghausen: Nachhaltige biologische und chemische Technologien
Gegen den Raubbau an der Natur und für den Einsatz nachhaltiger biologischer, chemischer und biochemischer Produktionsverfahren setzen sich die Absolventen und Absolventinnen eines neuen Studiengangs an der Abteilung Recklinghausen der Westfälischen...
weiterlesen

Wenn Windräder in einem Windpark zu eng stehen, nehmen die vorderen den dahinterstehenden durch Turbulenzen Windkraft weg. Ein Forschungsprojekt an der Abteilung Bocholt der Westfälischen Hochschule will das jetzt ändern: mit einer besonders strukturierten Oberfläche zur Minimierung rückseitiger Turbulenzeffekte. Foto: Pixabay/Cornell Frühauf. Nutzung honorarfrei möglich und im Zusammenhang mit Westfälischer Hochschule; Bild-Download für Redaktionen in der rechten Spalte: windrader-4716639_1920

Freitag, 23. April 2021
Windräder sollen aus dem Windschatten raus
Radrennfahrer fahren gerne im Windschatten des Vordermannes: weniger Wind. Windräder wollen viel Wind und direkten Wind, da stört der Vordermann im Windpark, weil er Turbulenzen erzeugt, wenn er zu nah steht. Ein Forschungsprojekt an der Abteilung...
weiterlesen
Redaktionell verantwortliche Person nach § 18 Abs. 2 MStV:
Prof. Dr. iur. André M. Latour, 05.10.2020