Studieninteressierte Bachelor (dual) Mikrosystemtechnik

Warum sollten Sie bei uns Mikrosystemtechnik* studieren?

  •     Individuelle Betreuung in kleinen Arbeitsgruppen
  •     Internationale Austauschprogramme
  •     Gute Prüfungsbedingungen
  •     Viele Jahre Erfahrung in der angewandten Ingenieurausbildung
  •     Moderne Laborausstattung
  •     Mitwirkung in wissenschaftlichen Projekten
  •     Bachelor & Master aus einer Hand

In unserem Bachelorstudiengang erhalten Sie detailliertes Wissen über Funktion und Herstellung von modernen Displays, checkkartengroßen Diagnosesystemen für die Medizin, Sensoren aller Art, Mikropumpen und die Herstellung von Computerchips. Kaum ein Produkt kommt heute ohne Mikrotechnik aus. Anwendungen finden Sie in der Kommunikationstechnik, Fahrzeugtechnik oder Messtechnik (Beamer, Displays, Airbag, ESP, Mobiltelefone, Druck- und Temperaturfühler, Lichtleiterverbindungen, u.v.m.). Ein Teil der Lehrveranstaltungen werden in einem Reinraum stattfinden, in dem Sie selbst solche Produkte herstellen.

Wann können Sie anfangen?

Sie können bei uns immer zum Wintersemester eines Jahres anfangen. Bewerben müssen Sie sich zunächst bei einem unserer Partnerunternehmen. Haben Sie einen Ausbildungsplatz, ist Ihnen der Studienplatz an unserer Hochschule sicher. Wo können Sie später arbeiten? Als Ingenieur der Mikrosystemtechnik können Sie in zahlreichen industriellen Branchen einen spannenden Arbeitsplatz mit exzellenten Karrierechancen finden: Medizintechnik, Automobil, Luft- und Raumfahrt, Lebensmittel und Pharma, Maschinenbau, Konsumgüter, Mechatronik u.v.m. Nach dem Bachelorstudium können Sie bei uns direkt das Masterstudium Mikrosystemtechnik in Angriff nehmen.

Hier geht es zu unseren Studienberatern

Informationen zur Bewerbung und Einschreibung finden Sie unter: Online-Bewerbung

Einschreibung ist stets zum Wintersemester.


---
* Die Akkreditierung dieses Studiengangs ist noch nicht abgeschlossen. Eventuelle Auflagen der Akkreditierungsagentur (AQAS) kann zu einer Abänderung oder Aufhebung des Studiengangs führen.

Redaktionell verantwortliche Person nach § 55, Abs. 2 RStV:
A. Pospiech