Vorbereitung zum Mappen-Check

Eine gute Vorbereitung ist sehr wichtig, denn so muss in den zur Verfügung stehenden 40 Minuten Beratungszeit nicht über Basics gesprochen werden, sondern Sie können direkt auf einer guten Grundlage einsteigen!


Informieren Sie sich in verschiedenen Quellen im Internet und in der Literatur über den Stand von Form und Inhalt einer zeitgemäßen Bewerbung. Dies bedeutet u.a.: Die Zeitabfolge im Lebenslauf ist umgekehrt chronologisch, d.h. das Aktuelle kommt an den Anfang hinter die persönlichen Daten.
Die Grundlagen der Norm für Geschäftsbriefe (DIN 5008) sollte eingehalten werden und es sollten nicht Fehler gemacht werden, die schon in den 80er Jahren abgeschafft wurden, z.B. das „den“ zwischen Ort und Datum.
Bringen Sie alle Ihre Dokumente in lesbaren Kopien (in Papierform!) mit, dann können Sie von dem Berater erfahren, was in welcher Reihenfolge in die Mappe/das PDF muss, d.h.

  • Ein vorbereitetes Anschreiben, entweder für eine Initiativbewerbung (ohne konkrete Stellenausschreibung) oder bezogen auf eine konkrete Stellenausschreibung,
  • die Stellenanzeige, auf die Sie das Anschreiben hin formuliert haben. Oder eine Stellenanzeige, deren Anforderungen Sie gerne mit dem Berater besprechen möchten,
  • eventuell ein Deckblatt,
  • der Lebenslauf oder Curriculum Vitae, (umgekehrt chronologisch, und erst mal mit allen Nebentätigkeiten während des Studiums). Sie können dann mit dem Berater schauen, was vielleicht nicht rein sollte oder muss.
  • Das Bewerbungsfoto,
  • alle bisher erhaltenen Zeugnisse, Zertifikate und Referenzen.

Kommen Sie auch gerne in Ihrer potenziellen Bewerbungsbekleidung, wenn Sie von dem Berater ein Feedback dazu haben möchten.
Die Berater können Ihnen in der begrenzten Zeit ein umso qualifizierteres Feedback geben, je besser Sie Ihre Unterlagen vorbereitet haben!
Wenn Sie sich vorbereiten möchten und nach Informationen dafür suchen, so können Sie auch einmal in diese Literaturliste schauen. Nur lesen Sie bitte immer in verschiedenen Quellen, so können Sie sich ein umfassenderes Bild machen. Ebenso wurden Tipps für das Bewerbungsfoto zusammengestellt.