Wissensnacht Ruhr

Zum dritten Mal startet die „WissensNacht Ruhr“ am 28. September von 16:00 bis 22:00 Uhr mit Mitmach-Aktionen, Vorträgen, Diskussionen, Workshops und Experimenten an 27 Orten in Bochum, Bottrop, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Herne, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen. Nähere Infos zum Programm finden Sie auf der Homepage der „WissensNacht Ruhr“.

Die Westfälische Hochschule ist selbstverständlich wieder mit dabei. Präsentiert werden im Wissenschaftspark Gelsenkirchen ein selbst entwickelter Getränkemixer (natürlich kann sich jeder hier sein Wunschgetränk mischen), der Java-Hamster auf der Suche nach Futter (ein Einstieg in die Programmierung mit Java), der Bau einer Teufelsmaske (das Löten einer einfachen Schaltung aus wenigen elektronischen Bauteilen) und der „MakerSpace“ der Westfälischen Hochschule stellt sich vor.

Hier engagieren sich wieder Mitarbeiter und Studierende aus den Fachbereichen Wirtschaft und Informationstechnik in Bocholt (Hans-Peter Huster), Fachbereich Elektrotechnik und angewandte Naturwissenschaften (Prof. Markus Rüter) sowie der „MakerSpace“ der WH (Matthias Rheinlaender, Maximilian Czelinski).

Redaktionell verantwortliche Person nach § 55, Abs. 2 RStV:
Dr. Elisabeth Birckenstaedt