Weiterführende Links und Netzwerke

Nationale Kontaktstellen (NKS)

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterhält Nationale Kontaktstellen die mit Expertinnen und Experten zu allen Themen von Horizon 2020 besetzt sind. Die NKS bieten fundierte Beratung zu Ausschreibungen, fachlicher Ausrichtung von Anträgen sowie Unterstützung zu rechtlichen, vertraglichen und finanziellen Fragen.

Übersicht der NKS

Public Private Partnerships (PPPs) Und Joint Undertakings (JUs)

Durch öffentlich-Private Partnerschaften hat die EU-Kommission eine Möglichkeit geschaffen, gesellschaftlich relevante Forschungsthemen schnell und effizient zu bearbeiten. Hier werden private und öffentliche Mittel zusammengelegt, was zu einer wesentlichen industriellen Mitbestimmung führt. Unter Horizont 2020 werden Forschungsaufgaben durch PPP in ganz unterschiedlichen Themenbereichen realisiert.

In der Rechtsform der öffentlich-privaten Partnerschaften (Public-Private-Partnerships, PPP) arbeiten Industrie und öffentliche Hand zusammen, um eine effektive Mobilisierung von Ressourcen aus dem privaten (Industrie, Stiftungen, Risikokapital etc.) und öffentlichen Sektor (Rahmenprogramm, Budgets der Mitgliedstaaten, Europäische Investitionsbank) zu erreichen.
Unterschieden werden in Horizon 2020 Gemeinsame Unternehmungen (JUs) sowie die kleineren vertraglichen PPPs.

JUs - im Unterschied zu den PPPs – veröffentlichen eigene Ausschreibungen, die abgekoppelt von dem Ausschreibungsturnus der Horizont-2020-Arbeitsprogramme sind. Zudem müssen Antragsteller beachten, dass die Förderbedingungen oftmals eigenen Regularien folgen.
Diese Gruppierungen bieten umfassende Möglichkeiten zum Informationsaustausch und zur Entwicklung bzw. zur Pflege der internationalen Vernetzung.

Übersicht der PPPs

Übersicht der JUs

 

Andere Netzwerke

Um die EU-Forschung herum haben sich eine Vielzahl von Netzwerken und sonstige Zusammenschlüsse von Interessensgruppen etabliert. Je nach inhaltlicher Ausrichtung und Interessenslage können solche Gruppierungen durchaus nützlich sein, teils gibt es dort auch fundierte Beratung zu EU-Forschungsthemen.

KoWi
Die Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen (KoWi) ist eine Hilfseinrichtung der Forschung. KoWi wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft getragen und informiert, berät und schult zu den vielfältigen Angeboten der EU-Forschungsförderung.
www.kowi.de/kowi.aspx

EEN
Das Enterprise European Network (EEN) ist ein europäisches Netzwerk, mit dem Ziel Kooperationen, Technologietransfer und strategische Partnerschaften für kleine und mittelständische Unternehmen zu unterstützen. Besonders im Bereich Forschung und Entwicklung helfen die deutschen Partner im Enterprise Europe Network dabei, Kontakte in Wirtschaft und Wissenschaft zu initiieren.

Die Liste der Netzwerke wird bedarfsgerecht aktualisert.