Arbeitsprogramme Horizon 2020

Das Arbeitsprogramm von Horizon 2020

Das Arbeitsprogramm von Horizon 2020 wird im 2-jähigen Rhythmus aktualisiert. Das aktuelle Arbeitsprogramm umfasst alle Inhalte, Einreichungsfristen und Budgetansätze der Ausschreibungen für die Jahre 2016 und 2017. Mit Datum vom 25. Juli 2016 hat die Europäische Kommission aktualisierte Versionen der Arbeitsprogramme veröffentlicht. Die Updates mit der Kennzeichnung v2.0 umfassen im wesentlichen kleinere Anpassungen in den Formulierungen und beim Budget für die Calls die für 2017 anstehen.

Industrial leadership
5.   Leadership in enabling and industrial technologies (LEITs)

      i.Information and communication technologies v2.0
     ii.Nanotechnologies, Advanced materials, Advanced manufacturing and processing, Biotechnology
     iii.Space V2.0
6.  Access to risk finance v2.0
7.  Innovation in small and medium-sized enterprises v2.0

Societal challenges
8.   Health, demographic change and wellbeing v2.0
9.   Food security, sustainable agriculture and forestry, marine and maritime and inland water research and the bioeconomy v2.0
10.   Secure, clean and efficient energy v2.0
11.   Smart, green and integrated transport v2.0

12.   Climate action, environment, resource efficiency and raw materials v2.0
13.   Europe in a changing world – inclusive, innovative and reflective Societies v2.0
14.   Secure societies – Protecting freedom and security of Europe and its citizens v2.0

Spreading excellence and widening participation
15.   Spreading excellence and widening participation v2.0

Science with and for society
16.   Science with and for society v2.0

Cross-cutting activities – focus areas
17.   Cross-cutting activities – focus areas v20

Fast Track to Innovation Pilot
18.   FTI Pilot v2.0

Das Arbeitsprogramm für 2018 - 2020 ist derzeit in Vorbereitung. Die Europäische Kommission hat sogenannte " Scoping Papers " für die einzelnen thematischen Bereiche von Horizont 2020 veröffentlicht.

Die Scoping Papers basieren auf Ergebnissen von Stakeholder-Konsultationen sowie Diskussionen der Europäischen Kommission mit den Mitgliedstaaten. Auf Grundlage der Papiere wird in den kommenden Monaten das Arbeitsprogramm für die Aufrufe der Jahre 2018 - 2020 erarbeitet werden.

Zusätzlich gibt es ein " Overarching Paper ", das die übergreifende strategische Ausrichtung des künftigen Arbeitsprogramms zusammenfasst.