Bachelor-Prüfung

Ab wann kann ich mich zum Kolloquium anmelden?

Zum Kolloquium wird offiziell nur zugelassen, wenn die Bachelor-Arbeit mindestens mit 4,0 benotet wurde. In Absprache mit den Betreuenden kann ein Termin für das Kolloquium aber vorbehaltlich bereits bei Abgabe der Arbeit vereinbart werden. Zwischen Abgabe der Arbeit und Kolloquium sollte aber ein Zeitraum von mindestens zwei Wochen liegen.

Ab wann kann ich mich zur Bachelor-Prüfung anmelden?

Für die Bearbeitung der Bachelor-Prüfung ist das sechste Semester vorgesehen, sie sollte aber im fünften Semester in Angriff genommen werden, d. h. der/die Studierende sollte ein Thema wählen und zwei Betreuende dafür suchen. Eine Anmeldung ist möglich, wenn alle Pflichtmodulprüfungen bestanden sind, die bis zum Ende des vierten Fachsemesters erbracht sein müssen. Auf Antrag kann die/der Prüfungsausschussvorsitzende Ausnahmen genehmigen. 

Welchen Titel trage ich nach erfolgreichem Abschluss des Studiums?

Nach Bestehen aller Studienelemente, der Bachelor-Arbeit und des Kolloquiums (mündliche Abschlussprüfung) wird der Titel Bachelor of Arts (abgekürzt B.A.) verliehen. 

Wie muss ich die Bachelor-Arbeit abgeben?

Zwei Exemplare müssen fristgerecht im Prüfungsamt vorgelegt werden, eines für den Erstbetreuenden, eines für den Zweitbetreuenden, damit diese die Arbeit parallel lesen und bewerten können. Parallel reichen Sie die Arbeit bei den Prüfern sowie im Prüfungsamt elektronisch (als PDF) ein. 

Woraus besteht die Bachelor-Prüfung?

Die Bachelor-Prüfung besteht aus

  • einer (in der Regel schriftlichen) wissenschaftlichen Arbeit (Bachelor-Thesis) von ca. 85.000-100.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) Umfang sowie
  • einer mündlichen Prüfung von bis zu 30 Minuten, in der es schwerpunktmäßig um die Bachelor-Thesis geht.

Das Ergebnis Ihrer Bachelor-Prüfung macht etwa 15 % Ihrer Endnote aus.