Computeranimation (ANI)

Modulinhalte

  • Keyframe-Animationen und Zwischenbildberechnung
  • Entwicklung von Charakteren und Skelettanimationen: Vorwärts- und Rückwärts-Kinematik
  • Physikalisch basierte Animationen
  • Beschreibung und -Sicherstellung geometrischer Restriktionen (Constraints)
  • Metamorphosen (Morphing)
  • Bewegungserfassung (Motion Capture)
  • Skriptsprachen von 3D-Systemen
  • Vor- und Nachbearbeitung (Pre- und Post-Production)
  • Projektdurchführung
  • Das Praktikum wird - wenn organisatorisch möglich - unter Einbeziehung des Digitalen Studios des Fachbereichs durchgeführt.

Lernziele

Die Studierenden erwerben ein grundlegendes Verständnis für die theoretischen Konzepte, Verfahren und Methoden (inklusive mathematischer Grundlagen) zur Computeranimation inklusive Vor- und Nachbearbeitung sowie Projektdurchführung.

Die Studierenden können die erlernte Theorie im Rahmen von interaktiven und programmiertechnischen Entwicklungen beispielhafter Computeranimationen auf der Basis eines Content-Creation Tools wie z.B. Blender, 3D Studio MAX oder Maya, sowie deren Skriptsprache, praktisch anwenden und eigenständig Lösungen erarbeiten.