Studiengangsprüfungsordnung Master Informatik 2016

Studiengangsprüfungsordnung Master Informatik
 

1. Änderung der PO

  • Änderung der Prüfungsform für das Modul Informatik und Gesellschaft

Erste Änderung der PO vom 20.12.2016
 

2. Änderung der PO

  • Die Grenze für eine maximale Leistungsanerkennung von 75 CP entfällt
  • Ergänzung von Regelungen zur Beweislast bei Leistungsanerkennung
  • Für den Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung erbrachte Leistungen werden nicht anerkannt

Zweite Änderung der PO vom 21.03.2017
 

3. Änderung der PO

  • Entfernung der Module Natural and Quantum Computing und Informatik und Naturwissenschaft aus den Wahlpflichtkatalogen
  • Die Wahlpflichtkataloge werden um das Modul Future Computing ergänzt

Dritte Änderung der PO vom 18.08.2017
 

4. Änderung der PO

  • Entfernung der der Spalte „Bonus gemäß §6“ aus den Studienverlaufsplänen und Wahlpflichtkatalogen

Vierte Änderung der PO vom 22.03.2019
 

5. Änderung der PO

  • Der Wahlpflichtkatalog Praktische Informatik wird um das Modul Ausgewählte Themen aus dem Bereich Internet und Sicherheit erweitert
  • Der Wahlpflichtkatalog Technische Informatik wird um die folgenden Module erweitert:
    • Übersetzerbau
    • Ausgewählte Themen aus dem Bereich Internet und Sicherheit
    • Internet-Sicherheit B
    • Virtuelle Welten
    • Programmiermethodik und Sicherheit

Fünfte Änderung der PO vom 28.08.2019
 

6. Änderung der PO

  • Die Wahlpflichtkataloge können um weitere Module ergänzt werden, die per Aushang zum Beginn eines Semesters bekanntgegeben werden

Sechste Änderung der PO vom 13.03.2020

7. Änderung der PO

  • Regelungen für schriftliche Ausarbeitungen
  • Änderungen und Ergänzungen zur Abgabe der Masterarbeit

Siebte Änderung der PO vom 18.08.2021