Labor für additive Fertigung metallischer Werkstoffe

Das Labor für additive Fertigung bietet die Möglichkeit, die additiven Fertigungstechnologien sowohl in ihrer apparativen und verfahrenstechnischen Ausstattung als auch in ihrer direkten Anwendung praxisnah zu studieren.  

Hiermit ermöglichen wir einen interdisziplinären Arbeitsbereich, in dem die Studierenden ihr theoretisches Wissen anwenden, vertiefen und gezielt erweitern können.

Ausstattung

Drahtbasierte additive Fertigung

  • DED-EB      "Elektronenstrahlschweißmaschine EBW-700 mit integrierten Drahtantrieben Fa. DINSE"
  • DED-Arc      "Kollaborierender Roboter "Cobot" inkl. Schweißstromquelle Titan XQ 400AC puls inkl. Drahtvorschubeinheit Drive XQ AC"

Pulverbasierte additive Fertigung

  • PBF-Laser      "Coherent - CREATOR, Nd:YAG-Laser, 250 W Laserleistung"
Aufnahme einer Studentin die im Labor für additive Fertigung metallischer Werkstoffe arbeitet
Redaktionell verantwortliche Person nach § 18 Abs. 2 MStV:
Dekan FB1, 14.09.2023