Exmatrikulation

Für die  Exmatrikulation benötigen Sie den ausgefüllten Exmatrikulationsantrag mit den entsprechenden Entlastungsvermerken (Unterschriften). Bitte beachten Sie die jeweiligen Sprechzeiten (lt. Rückseite bzw. S.2 des Antrages).

Bitte senden Sie uns den Antrag zu oder kommen persönlich zu unseren Öffnungszeiten vorbei.
Nach Bearbeitung Ihres Antrages erhalten Sie:
- Ihre Exmatrikulationsbescheinigung und
- eine Bescheinigung für die Rentenversicherung.
Ihre Krankenkasse wird von uns informiert, dass Sie nicht mehr Studierende/r der Westfälischen Hochschule sind.
Sollten Sie Ausbildungsförderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAFöG) erhalten, sind Sie verpflichtet, das Amt für Ausbildungsförderung über Ihre Exmatrikulation zu informieren.

Falls Sie von Seiten der Hochschule exmatrikuliert wurden, müssen Sie auch den Antrag ausfüllen und die Entlastungs-vermerke einholen, um Ihre Dokumente bekommen zu können.

Es besteht für Studierende der Standorte Bocholt und Recklinghausen die Möglichkeit, den Exmatrikulationsantrag und den Studierendenausweis im Prüfungsamt abzugeben. Nach Bearbeitung werden Ihnen die entsprechenden Bescheinigungen zugesandt. Bitte achten Sie in diesem Fall darauf, dass Sie uns eine evtl. Anschriftenänderung mitteilen.

Eine Rückerstattung des Semesterbeitrages ist bei einer Exmatrikulation in folgenden Fällen möglich:

1) Exmatrikulation vor Vorlesungsbeginn:

Erstattung des kompletten Semesterbeitrages.
Die Erstattung erfolgt durch das Studierendensekretariat.
Einen entsprechenden Rückerstattungsantrag erhalten Sie hier oder direkt im Studierendensekretariat. Bitte online ausfüllen und im Studierendensekretariat abgeben.

2) Exmatrikulation nach Vorlesungsbeginn:

Anteilige Rückerstattung des Beitrages für das Semesterticket. Anteilige Beiträge für den AStA und das AkaFö werden nicht erstattet.
Die Rückerstattung erfolgt durch den AStA. Ein entsprechendes Antragsformular erhalten Sie hier.

Redaktionell verantwortliche Person nach § 55, Abs. 2 RStV:
Harald Tüns