Nutzung von Office Professional Plus auf Dienstrechnern

Die Westfälische Hochschule hat einen Vertrag mit Microsoft abgeschlossen, welcher den Einsatz von Office Professional Plus und Windows auf allen dienstlichen Geräten erlaubt.

Darin eingeschlossen sind alle Beschäftigten-PCs/Macs sowie Rechner in PC-Pools und Seminarräumen. Über den Vertrag sind die Kosten vorab pauschal von der Hochschule übernommen worden.

Man kann die Rechner auf Windows 10 Education (entspricht prinzipiell der Enterprise Version), Windows 7 oder 8 upgraden. Bei diesen Betriebssystemlizenzen handelt es sich um Upgradelizenzen. Man muss ein gültiges Windows Betriebssystem ab Windows XP besitzen. Man darf diese Lizenzen auf keinem Rechner installieren, welcher kein Windows-Betriebssystem besitzt.

Die Office Produkte dagegen kann man einsetzen, ohne vorher schon eine Officelizenz besessen zu haben.

Der Bezug der Software ist unter https://wiki.w-hs.de/software_und_lizenzen:officeprof beschrieben.

Zusätzlich können die berechtigten Fachbereiche kostenlos Imagine (ehemals Dreamspark) nutzen, es gelten jedoch die bisher gültigen Teilnahmebedingungen des Programms.

Bei allen Lizenzen handelt es sich um Mietlizenzen, welche für die Dauer des Vertrags gültig sind.

Redaktionell verantwortliche Person nach § 55, Abs. 2 RStV:
Klaus Hildebrandt