Strategische Projekte

Die Integration in bestehende Bildungs- und Beschäftigungssysteme und eine deutlich verbesserte Aktivierung und Entfaltung kreativer Potenziale werden heute als zentrale Herausforderungen der Bildungs-, Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik gekennzeichnet. Kreuzt man diese Herausforderungen mit Zielsetzungen zur Steigerung der Akademisierungsquote der Bevölkerung und berücksichtigt zum Teil erheblich veränderte Rahmenbedingungen in der infrastrukturellen, finanziellen und personellen Ausstattung von Bildungseinrichtungen wird klar, dass gerade auch die Fachhochschulen in Zukunft erhebliche Herausforderungen zu meistern haben. Eine hohe Veränderungsdynamik resultiert einerseits durch veränderte Erwartungen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft an Hochschullehre und -forschung. Andererseits ist es der wachsende Wettbewerb zwischen Hochschulen und anderen Bildungseinrichtungen um knapper werdende Ressourcen, der das Management von Hochschulen und das tägliche Handeln in den Fachbereichen und Verwaltungseinheiten beeinflusst. Sich in diesem dynamischen Umfeld erfolgreich zu positionieren, hängt entscheidend davon ab, inwieweit es gelingt

  • attraktive Studienangebote und -modelle zu kreieren, die sich eignen, auch neue Zielgruppen zu erschließen und damit die Auslastung bei zunehmendem Wettbewerb um leistungsfähige und motivierte Studierende zu sichern,
  • die Studierenden mit einer hohen Erfolgsquote zu einem anspruchsvollen, berufsqualifizierenden Abschluss zu führen und
  • als Problemlöser für anwendungsbezogene Forschung durch die (regionale) Wirtschaft wahrgenommen zu werden. 

Diese Orientierung für die Hochschulentwicklung liegt den strategischen Aktivitäten und Maßnahmen der Westfälischen Hochschule zugrunde. Aktuelle Arbeitsschwerpunkte liegen mit Bezug zu den formulierten strategischen Zielsetzungen u.a. in folgenden Feldern:

  • Ausbau und Professionalisierung dualer Studienangebote. Die Westfälische Hochschule gehört mit dem Konzept "Mein duales Studium" zu den vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft ausgewählten Hochschulen des Qualitätsnetzwerks Duales Studium und ist Preisträger des Bundeswettbewerbs Nachhaltige Hochschulstrategien für mehr MINT-Absolventen (www.mein-duales-studium.de).

  • Erarbeitung von Strategie-Konzepten, die intensivierte bzw. teilweise auch neue zielgruppenspezifische Beratungs- und Betreuungsangebote im Vorfeld der Ausbildungsentscheidung, in der Studieneingangsphase, im Studienverlauf und nach Abschluss des Studiums beinhalten: Als ein Baustein in diesem Kontext wurde das strategische Programm FH-INTEGRATIV entwickelt, das alle genannten Ansatzpunkte für die Ableitung von Verbesserungspotenzialen insbesondere für die Zielgruppen von Studierenden aus Nicht-Akademiker-Familien, aus einkommensschwachen Familien sowie aus Zuwandererfamilien adressiert. FH-INTEGRATIV richtet sich folglich auch an alle Akteure, die zu einer besseren Aktivierung und Entfaltung der an junge Talente gebundenen Potenziale beitragen können. Die Westfälische Hochschule wurde mit FH-INTEGRATIV 2010 in das Programm "Ungleich besser. Verschiedenheit als Chance" einbezogen (vgl. Jahresbericht 2009/2010 des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft, S. 13-17). Am 23. November 2010 wurde der Westfälischen Hochschule in Anwesenheit von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle für das Strategieprogramm FH-INTEGRATIV der Deutsche Arbeitgeberpreis für Bildung 2010 verliehen.
  • Konzeption und Aufbau einer Talentförderunghttp://wissen.dradio.de/bildung-talentscout-sucht-studenten.39.de.html?dram:article_id=15518 in den Einzugsgebieten der Hochschule. Als erste Hochschule bundesweit hat die Westfälische Hochschule mit dem Programm "Meine Talentförderung" eine Basis geschaffen, um Talenten aus den Einzugsbereichen der Hochschule über individuelle Beratungs- und Betreuungsangebote in Kooperation mit weiterführenden Schulen Perspektiven für ein Studium aufzuzeigen, Einblicke in den Hochschulalltag zu eröffnen und Zugänge zu Stipendien und Begabtenförderungswerken zu verbessern. Die Westfälische Hochschule gehört zu den Initiatoren und Gründungspartnern der Initiative TalentMetropole Ruhr, die seit Oktober 2012 vom Initiativkreis Ruhr koordiniert wird.
  • Unterstützung strategisch relevanter Wettbewerbsverfahren auf Landes- und Bundesebene.

Ausgewählte Veranstaltungen in 2014

  • 09.-18. Juli 2014: 3. TalentAkademie Ruhr in Kooperation mit Bildung und Begabung, Campus Gelsenkirchen der Westfälischen Hochschule.
  • 01. April 2014: „Diversität: jenseits von sozialen Kategorien?“ Heterogenität von Studierenden und Lernerverschiedenheit neu denken!, Vortrag mit anschließender Diskussion, Hochschulrektorenkonferenz - Projekt nexus, Universitätsclub Bonn.
  • 20. März 2014: "Deutsch für Wirtschaftsrechtler - ein Praxisbeispiel aus der Westfälischen Hochschule", Vortrag mit anschließender Diskussion im Rahmen der FaDaF-Jahrestagung, Universität Münster.
  • 06. Februar 2014: Auftaktveranstaltung zur Initiative "RuhrFutur - Eine Bildungsregion im Aufbruch?!, Philharmonie, Essen.
  • 24. Januar 2014: HIT 2014 - Hochschulinformationstag der Westfälischen Hochschule, Gelsenkirchen.

Ausgewählte Veranstaltungen in 2013:

  • 25. Januar 2013: HIT 2013 - Hochschulinformationstag der Westfälischen Hochschule, Gelsenkirchen.
  • 12. Februar 2013: Bildungscluster zur Nachwuchssicherung - Regionale Allianzen für demografische Herausforderungen. Impulsstatement mit anschließender Diskussion, Stifterverband für die deutsche Wissenschaft, Deutsche Bank Forum, Berlin.
  • 21. Februar 2013: Abitur und dann? Mehr Vielfalt an der Hochschule! Vorstellung der Talentförderung auf dem didacta-Messestand des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes NRW, Köln.
  • 22. Februar 2013: 5. Sitzung des Steuerungskreises zum Programm FH-INTEGRATIV der Westfälischen Hochschule, TalentWerkstatt der Westfälischen Hochschule, Gelsenkirchen.
  • 14. März 2013: Perspektive Begabung: Kompetenzentwicklung und Begabung. Teilnahme an der Podiumsdiskussion zur Fachtagung von Bildung & Begabung, Wissenschaftszentrum Bonn.
  • 28. März 2013: FH-INTEGRATIV - Implikationen aus einer Hochschule des sozialen Aufstiegs, Rotary Club Recklinghausen-Haard, Marl.
  • 04. April 2013: Interview der Woche: Talentscout Suat Yilmaz. Funkhaus Europa - Stüdyo Konugu (in türkischer Sprache), WDR-Studio Köln.
  • 27. Juni 2013: Teilnahme an der Auswahl-Jury für Start-Stipendiaten in Nordrhein-Westfalen. Start-Stiftung in NRW, Wuppertal.
  • 04./05. Juli 2013: Qualitätspakt Lehre - 1. Programmkonferenz des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Vortrag und Beitrag zum Workshop "Verbesserung der Betreuung in der Studieneingangsphase" im Rahmen des Forums "Studieneingangsphase, Übergang Schule-Studium, Diversität". Maritim proArte Hotel Berlin.
  • 19. Juli 2013: Besuch von SPD-Landtagsabgeordneten des Arbeitskreises Innovation, Wissenschaft und Forschung in der TalentWerkstatt der Westfälischen Hochschule, Gelsenkirchen.
  • 25. Juli 2013: Talentförderung an der Westfälischen Hochschule - Beitrag zum Expertenworkshop "Interkulturelle Öffnung von Hochschulen – Übergänge sichern und gestalten", Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg.
  • 31. Juli 2013: Abschlussveranstaltung zur 2. TalentAkademie Ruhr, Schalke-Arena, Gelsenkirchen.
  • 30. August 2013: Sachverständigenanhörung der Arbeitsgruppe "Qualifizierung von Fachkräften vor dem Hintergrund des demographischen Wandels" des Wissenschaftsrates, Köln.
  • 9./10. September 2013: 4. Qualitätsdialog - zukunftsfähige Ingenieurausbildung: Innovative Studieneingangsphase und Erfolgsfaktoren für eine zukunftsfähige Ingenieurausbildung. Pecha Kucha-Vortrag und Thementisch zum Thema "Umgang mit der Diversität von Studienanfänger_innen". Radisson Blu Hotel, Hannover.
  • 28. September 2013: Talentschmiede Fachhochschulen: Mythen - Fakten - Perspektiven. Fortbildungsveranstaltung für Lehrerinnen und Lehrer in Kooperation mit dem Philologenverband NRW. Westfälische Hochschule, Gelsenkirchen.
  • 30. September 2013: "Du schaffst es! Ein Talentscout fördert Arbeiterkinder" - Dokumentation über die Arbeit von Suat Yilmaz, Koordinator Talentförderung der Westfälischen Hochschule, in der ARD (22:45-23:30 Uhr).
  • 06. Oktober 2013: "Du schaffst es! Ein Talentscout fördert Arbeiterkinder" - Dokumentation über die Arbeit von Suat Yilmaz, Koordinator Talentförderung der Westfälischen Hochschule, im WDR (16:00-16:30 Uhr).
  • 13./14. Oktober 2013: 1. Sitzung des Qualitätsnetzwerks Duales Studium, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, Essen.
  • 22. Oktober 2013: 2. Jury-Sitzung zum Hochschulwettbewerb "Studienpioniere" der Stiftung Mercator und des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin.
  • 02. Dezember 2013: TalentMetropole Ruhr. Verleihung des 1. TalentAward der Metropole Ruhr im Thyssen Krupp-Quartier, Essen (TalentAward Ruhr für Suat Yilmaz und Meine Talentförderung).
  • 03. Dezember 2013: TalentMetropole Ruhr. 1. Tagung "TalentPerspektiven Ruhr" im Thyssen Krupp-Quartier, Essen (mit Beiträgen von Dr. Lena Kreppel & Hilke Birnstiel, Marcus Kottmann & Suat Yilmaz).
  • 09. Dezember 2013: Tagung "Unternehmensmanagement im Übergang Schule - Beruf", Teilnahme an der Podiumsdiskussion, Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE), Bochum.

Publikationen zu den strategischen Themenfeldern (Auswahl):

  • Kottmann, M. (2010): Mit FH-INTEGRATIV Talente entfalten, in: Netzwerk-B - Newsletter zum Bildungsnetzwerk in Gelsenkirchen, Ausgabe 02/April 2010, S. 8-9.

  • Hansen, K. & Kottmann, M. (2010): Opening Up New Target Groups for Higher Education: A Case Study from Germany, paper has been accepted for presentation at the 7th International Conference on Intercultural Communication Competence ICCC7 in Khabarovsk, Russia during September 14-16, 2010 (within publication in the proceedings).

  • Kottmann, M. & Kriegesmann, B. (2010): Talente stärken - nicht die sozial Starken, in: VDI-Nachrichten, 2. Juli 2010, Nr. 26/27, S. 4. 

  • Kottmann, M., Schwering, M. G. & Striewe, F. (2010): Strategien gegen den Fach- und Führungskräftemangel. Chancen des dualen Studiums für kleine und mittlere Unternehmen, in: Strategien von kleinen und mittleren Unternehmen - Jahrbuch der KMU-Forschung und -Praxis, hrsg. von J.-A. Meyer, Lohmar, S. 313-331.

  • Kriegesmann, B., Kottmann, M. & Striewe, F. (2010): The skills deficit myth: the securing of engineering and science skills in Germany requires a strategic re-orientation in industrial training portfolios, in: International Journal of Human Resource Development and Management (IJHRDM), volume 10, issue 4, pp. 380-394.
     
  • Kriegesmann, B. & Kottmann, M. (2011): Woher kommen die Innovatoren für morgen? In: Franz, O.; RKW e.V.(Hrsg.): Die Zukunft des deutschen Mittelstands, RKW-Edition, Sternenfels 2011.

  • Köhler, R., Kottmann, M. & Schmidt, M. (2011): Personalmanagement zwischen globalen und regionalen Strategieumgebungen. In: Schwuchow, K. & Gutmann, J. (Hrsg.): 2011_Jahrbuch Personalentwicklung, Köln, S. 5-14.

  • Gibas, R. (2011): Duale Studiengänge an der Westfälischen Hochschule. In: Berufsstart Duales Studium. Das Karriereportal für junge Abiturienten - Jahresausgabe 2011, Klaus Resch Verlag, Großenkneten, S. 32-33.

  • Kottmann, M. & Kriegesmann, B. (2011): Mit FH-INTEGRATIV Talente entfalten – Ein Programm an der Westfälischen Hochschule. In: Dossier Öffnung der Hochschule. Chancengleicheit, Diversität, Integration. Herausgegeben von der Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin 2011, S. 52-58 (Online-Dossier). 

  • Hansen, K.; Kottmann, M. & Yilmaz, S. (2011): Broadening the target group for higher education in germany: A case study on diversity management, paper has been accepted for presentation at the 13th International Conference on Combined Actions and Combined Effects of Environmental Factors in tampere, finland during September 12-14, 2011 (within publication in the proceedings).

  • Kottmann, M. (2011): Die "soziale Öffnung" der Hochschulen. In: Wissenschaftsmanagement, Ausgabe 4/2011, S. 29-34.

  • Kottmann, M. (2011): Bildung(sangebote) für Talente aus Nicht-Akademiker-Familien. Die soziale Öffnung von Hochschulen wird jenseits von Sonntagsreden sanktioniert. In: Wissenschaftsmanagement, Ausgabe 6/2011, S. 8.

  • Marie-Charlotte Maas (2012): Glanzschüler gesucht! Ein Tag mit Suat Yilmaz. In: Die Zeit, Nr. 7/2012, S. 69.

  • Peter Marnitz (2012): Mut machen zum Studium. In: WAZ vom 30.03.2012.

  • Kottmann, M. (2012): Mein Duales Studium - Was Eltern über duale Studiengänge wissen (sollten). In: Landeselternschaft der Gymnasien in Nordrhein-Westfalen, Heft 201, Mai 2012, S. 34-37.

  • De Ridder, Daniela & Jorzik, Bettina (Hrsg.) (2012): Vielfalt gestalten. Kernelemente eines Diversity-Audits für Hochschulen. Essen (insb. S. 44-45).

  • Baus, R. (2012): Sie haben Talent. In: karrieremagazin.net (insbesondere Teil III: Starthilfe für junge Talente).

  • Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft (Hrsg.) (2013): Carta 2020. Wir machen Zukunft! Das Magazin zur Bildungsinitiative des Stifterverbandes (insbesondere S. 6ff. und S. 35f.).

  • Tayfur, R. (2013): Der Wegweiser (Reportage über Suat Yilmaz). In: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) vom 24.01.2013.

  • Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft (Hrsg.) (2013): Wie MINT gelingt - Das Programm "Nachhaltige Hochschulstrategien für mehr MINT-Absolventen" (insbesondere S. 34-37).

  • Initiativkreis Ruhr (Hrsg.) (2013): Talente. Die klügste Anlage in unsere Zukunft. Informationsbroschüre zur Initiative TalentMetropole Ruhr (insbesondere S. 42).

  • Yilmaz, S. & Kottmann, M. (2013): Der Übergang von der Schule zur Hochschule - Eindrücke aus der Talentförderung. In: Bellenberg, G. & Forell, M. (Hrsg.): Bildungsübergänge gestalten, Waxmann, Münster, S. 297-303.

  • Kottmann, M. & Yilmaz, S. (2013): Kooperation von Schulen und Hochschulen in der Talentförderung. In: Schule NRW - Amstblatt des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, 65. Jg., Ausgabe 10/2013, S. 495-497.

  • Schlolaut, M.-A. (2013): Brückenbauer für die Zukunft. In: Kölner Stadt-Anzeiger vom 10.12.2013, S. 7 (Bericht über Suat Yilmaz und das Programm "Meine Talentförderung" der Westfälischen Hochschule).

  • Thomzik, M. & Gibas, R. (2014): So können Unternehmen Fachkräfte frühzeitig binden. In: Facility Management, Ausgabe 1, Januar/Februar 2014, S. 23-24. Link zum Artikel>>>