Recklinghäuser Professor Bontrup erhält Bundesverdienstkreuz am Bande

Donnerstag, 08. Februar 2018
Die Ordensverleihung erfolgt am 21. März durch den Landrat seines Wohnsitzes in Witten. Gewürdigt wird das Lebenswerk des 65-Jährigen.

Recklinghausen/Witten. Am Tag des Frühlingsanfangs erhält Prof. Dr. Heinz-Josef Bontrup von der Hochschulabteilung Recklinghausen der Westfälischen Hochschule in seinem Heimatlandkreis Ennepe-Ruhr aus der Hand von Landrat Olaf Schade das Bundesverdienstkreuz am Bande. Gewürdigt wird damit das Lebenswerk des 65-jährigen Diplom-Ökonomen. Bontrup kam 1996 als Professor an die Hochschule in Recklinghausen und gehört zu denen, die den zwei Jahre zuvor gegründeten Fachbereich Wirtschaftsrecht mit aufbauten. Schon damals lautete das persönliche Credo des Wirtschaftswissenschaftlers mit dem Schwerpunkt Arbeitsökonomie, dass der Mensch in den Mittelpunkt des Unternehmens gehöre. Dieser Maxime blieb er bis heute treu. In der Begründung für die Ordensverleihung finden sich daher Punkte wie sein lebenslanges Engagement im wirtschaftswissenschaftlich-sozialpolitischen Bereich und seine umfangreich ehrenamtliche und bundesweite Aufklärungsarbeit in sozialpolitischen und wirtschaftlichen Fragen: „Die Tätigkeit von Herrn Professor Bontrup dient neben einer langen Liste seiner Publikationen in den öffentlichen Medien im besten Sinne der ,ökonomischen Alphabetisierung‘ breiter Bevölkerungskreise.“
   Neben seiner Eigenschaft als Direktor im Energieinstitut der Westfälischen Hochschule war Bontrup mehrere Jahre ehrenamtlich Mitglied im Expertenrat „FINE“ des NRW-Ministeriums für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien zur Verbesserung der europäischen Wirtschafts- und Währungsunion. Als wissenschaftlicher Sachverständiger arbeitete er in einer NRW-Untersuchungs-Kommission zur Bewertung öffentlicher Haushalte bei Schuldenbremse und demografischem Wandel. Bontrups ökonomische Expertise war und ist auch immer wieder im Bundestag und in Landtagen gefragt. Bereits seit 1978 ist Bontrup Mitglied und Akteur in der „Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik e.V.“. Diese erstellt beispielsweise jährlich ein Gegengutachten zum Sachverständigenrat der „Fünf Weisen“, das sich an der Sicherung sinnvoller Arbeitsplätze, der Verbesserung des Lebensstandards, dem Ausbau der sozialen Sicherheit für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie an wirksamer Umweltsicherung in Deutschland orientiert.
Im Herbst letzten Jahres wählte ihn die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ unter die Top 40 der Ökonomen Deutschlands.

Autorin dieser Meldung: Barbara Laaser

Prof. Dr. Heinz-Josef Bontrup von der Abteilung Recklinghausen der Westfälischen Hochschule erhält das Bundesverdienstkreuz am Bande für sein Lebenswerk. Im Februar kommenden Jahres wird er aus dem Hochschuldienst in die Pension entlassen. Foto: WH/BL, Abdruck honorarfrei im Zusammenhang mit Westfälischer Hochschule; Bild-Download für Redaktionen in der rechten Spalte: WH-18-19-P

Medieninformationen

Die Medieninformationen der Westfälischen Hochschule sind ein kostenfreier News-Service für Presse, Funk und Fernsehen.

Redaktionell verantwortliche Person nach TMG und §55, Abs.2 RStV:

Bernd Kriegesmann

Kontakt:

Pressestelle der Westfälischen Hochschule
Telefon: 0209/9596-458
Telefax: 0209/9596-563
D-45877 Gelsenkirchen

public.relations(at)w-hs.de

Kategorien

  • Medieninformationen der Hochschule

Download

Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie hier.