Verträge

Drittmittelverträge - Auftragsforschung

Verträge zwischen der Westfälischen Hochschule und dem Auftraggeber sollten mindestens Regelungen zu folgenden Punkten enthalten

  • Name und Anschrift des Auftraggebers
  • Projektleiter
  • Vertragsgegenstand: Beschreibung des Projekts
  • Rechte und Pflichten der Vertragspartner einschließlich der Finanzierung
  • Gewährleistung und Haftung
  • Vertraulichkeit
  • Veröffentlichung der Forschungsergebnisse
  • Regelung der Schutzrechte
  • Vertragsdauer
  • Kündigungsmöglichkeiten
  • Salvatorische Klausel

Hinweise und Besonderes

Verträge über Drittmittelprojekte müssen die Westfälische Hochschule als Vertragspartner ausweisen (siehe Korruptionsbekämpfung).

Drittmittelverträge unterschreibt seitens der Hochschulverwaltung  der Vizepräsident für Wirtschafts- und Personalverwaltung (in Vertretung für den Präsidenten) sowie der Projektleiter als Verantwortlicher für die inhaltliche Bearbeitung des Auftrags.

Zur Unterschrift müssen der Hochschulleitung alle relavanten Informationen zur Verfügung stehen. Zu diesem Zweck wird gebeten, das Formular "Anmeldung eines Drittmittelprojekts" ausgefüllt beizufügen.

Verträge sollten in 3-facher Ausfertigung erstellt werden, damit jedem Vertragspartner ein Original-Exemplar zur Verfügung steht.

Redaktionell verantwortliche Person nach § 55, Abs. 2 RStV:
Susanne Kersten, 20.04.2017