Drittmittelrichtlinien

Trennungsprinzip

Das Trennungsprinzip fordert eine klare Trennung zwischen der Zuwendung und etwaigen Umsatzgeschäften. Zuwendungen dürfen dann nicht gewährt werden, um Einfluss auch Beschaffungsentscheidungen zu nehmen.

Transparenzprinzip

Das Transparenzprinzip verlangt die Offenlegung der rechtlichen und tatsächlichen Leistungsbeziehungen zwischen Drittmittelgeber, Drittmittelempfänger und der Hochschule.

Dokumentationsprinzip

Das Dokukmentationsprinzip erfordert, dass sämtliche Leistungen an die Hochschule oder das mit Drittmitteln forschende Mitglied und etwaige Gegenleistungen schriftlich fixiert werden. Die Unterlagen sind 10 Jahre aufzubewahren.

Redaktionell verantwortliche Person nach § 55, Abs. 2 RStV:
Annette Völkel