Warum Wirtschaftsrecht?

 

1. Gute Berufsperspektiven
Rechtliche Fragestellungen sind allgegenwärtig im Wirtschaftsleben. Hieraus resultiert ein hoher Bedarf an entsprechender Fachkompetenz vor Ort in den Unternehmen und Verwaltungen, der auch in Zukunft nicht nachlassen wird.
2. Vielseitige Berufsmöglichkeiten
Die interdisziplinäre (juristisch-ökonomische) Ausbildung ist vielseitig angelegt und ermöglicht eine große Zahl unterschiedlicher Berufskarrieren, ohne dass Sie sich von vornherein auf einen engen Bereich festlegen müssen, sie dies aber können, wenn Sie es wollen.
3. Optimale Berufsvorbereitung
Durch ihre breite Ausbildung sind unsere Absolventen besser auf eine wirtschaftsbezogene Tätigkeit in Unternehmen, Organisationen und öffentlicher Verwaltung vorbereitet als jene, die nur Jura oder Betriebswirtschaftslehre studiert haben.

Warum an einer Fachhochschule?

4. Praxisbezug
Bachelor- und Masterstudiengänge an Fachhochschulen sind denen an Universitäten gleichwertig. Ihre Absolventen haben bei gleicher Qualifikation keine Nachteile bei der Arbeitssuche und bei der Bezahlung. Aber nur Fachhochschulen bieten eine konsequente Praxisorientierung, die einen Berufseinstieg eindeutig erleichtert.
5. Günstige Studienbedingungen
Die Studienbedingungen an der Fachhochschule sind aufgrund der geringeren Gruppengröße wesentlich günstiger als an der Uni.
6. Flexibles und schnelles Studium
Die Bachelor-Master-Struktur erlaubt eine flexiblere Studiengestaltung und einen früheren Berufseinstieg als im universitären Jurastudium.

Warum in Recklinghausen?

7. Erprobte Didaktik
Unser Fachbereich zählt zu den Pionieren der wirtschaftsjuristischen Studiengänge. Diese lange Erfahrung schlägt sich in angepassten Inhalten und Methoden nieder, die anderswo in dieser Konsequenz nicht existieren.
8. Günstige Betreuungsrelation
Der Fachbereich ist einer der wenigen eigenständigen wirtschaftsrechtlichen Fachbereiche (auch im Vergleich zu den Universitäten). Die Studierenden sind also nicht bloß Mitläufer in einem großen Fachbereich, sondern alle Professoren und Mitarbeiter sind nur für ihre Ausbildung zuständig. Außerdem ist das gesamte Lehrangebot speziell für diese Studiengänge konzipiert und nicht bloß ein Anhängsel anderer Schwerpunkte.
9. Erfolgreiches Ausbildungsangebot
Das Angebot ist vielfältig und nachgewiesenermaßen marktgängig, wie unsere regelmäßigen Absolventenanalysen beweisen.
10. Aktiver Fachbereich
Der Fachbereich verfügt über eine aktive Studierendenschaft, z. B. auch als einzige Fachhochschule über eine eigene Sektion der EL§A European Law Students Association.