Rechnungswesen und Finanzierung

Konzept des Studienschwerpunktes

Rechnungswesen und Finanzierung sind eng miteinander verbundene betriebliche Funktionsbereiche, die in jedem Unternehmen und auch in jeder anderen wirtschaftlich tätigen Organisation in der einen oder anderen Form anzutreffen sind.

Den Studierenden wird im Studienschwerpunkt Rechnungswesen und Finanzierung ein praxisgerechtes, breit angelegtes, die Zusammenhänge zwischen den Teildisziplinen betonendes Studium ermöglicht. Diese ganzheitliche Betrachtung des Arbeitsbereiches Rechnungswesen und Finanzierung entspricht sowohl den Forderungen mittelständischer Unternehmen nach qualifizierten Mitarbeitern für ein breites Aufgabenspektrum, als auch den Wünschen großer Unternehmen nach flexibel einsetzbaren, über enge Fachgrenzen hinaus denkenden und handelnden Mitarbeitern.

Maxime und Ziel des Studiums im Schwerpunkt Rechnungswesen und Finanzierung ist neben der Vermittlung zeitgemäßen und qualifizierten Fachwissens die Vermittlung von Handlungs-, Methoden- und Problemlösungskompetenz. Die Studierenden sollen in die Lage versetzt werden, Probleme strukturiert anzugehen, situationsgerechte Lösungen zu erarbeiten und diese Lösungen effektiv zu kommunizieren. Die eingesetzten Lehrmethoden, überwiegend seminaristischer Unterricht sowie Fallstudien, unterstützen den Erwerb der genannten Schlüsselqualifikationen.
Aufbauend auf den Grundlagenmodulen der ersten Semester des Bachelor-Studiengangs und in Abstimmung mit den übrigen Modulen des Studiengangs werden die Studierenden im Studienschwerpunkt Rechnungswesen und Finanzierung zu breit qualifizierten, praxisorientierten und damit für den Arbeitsmarkt attraktiven Hochschulabsolventen ausgebildet.

Berufsperspektiven

Die Tätigkeitsfelder, in denen die vertieften Kenntnisse des Studienschwerpunkts Rechnungswesen und Finanzierung Anwendung finden können, sind breit gefächert:
In Großunternehmen, in Konzerngesellschaften, in mittelständischen Unternehmen sowie in kleinen Unternehmen bieten sich vielfältige Anwendungsbereiche für das erworbene Wissen und die erworbenen Kompetenzen.

Die Ausrichtung des Studiums ist zudem branchenunabhängig, d. h. die potentiellen Arbeitgeber können der Industrie, dem Handel, der Dienstleistungsbranche angehören. Arbeitsfelder lassen sich bei Finanzdienstleistungsunternehmen ebenso finden wie bei öffentlichen Betrieben. Absolventen dieses Studienschwerpunktes arbeiten zum Beispiel als Junior Controller in internationalen Handelsunternehmen, als Beteiligungscontroller, als Berater bei Finanzdienstleistern oder auch als Fachgebietsleiter in öffentlichen Verwaltungseinrichtungen.

Lehrveranstaltungen

Modul B 4030 - Rechnungswesen:
Bilanzanalyse, Konzernrechnungslegung,
Internationale Rechnungslegung

Modul B 5030 - Finanzierung:
Finanzmanagement, Fallstudien zum Finanzmanagement,
Seminar Finanzmanagement

 

 

Redaktionell verantwortliche Person nach § 55, Abs. 2 RStV:
Prof. Dr. Ulrich Kloster