Wissenschaftliches Arbeiten

Wissenschaftliches Arbeiten bedeutet, sich eigenständig und auch originär im Rahmen eines Themas z. B. mit erkenntnisleitenden Fragestellungen, respektive Hypothesen, systematisch zu beschäftigen. Dazu sind fundierte Kenntnisse notwendig, die vor allem in Haus- und Seminararbeiten, Referaten und gleichsam als Krönung eines Studiums in einer Bachelor-, Diplom- oder Masterarbeit angewendet werden.
Die vorliegenden Richtlinien zum Anfertigen wissenschaftlicher Arbeiten sind verbindlich. Gleichwohl bestehen angesichts der Komplexität und je nach Wissenschaftsauffassung bzw. Studienschwerpunkt noch Spielräume bei der Erstellung einer wissenschaftlichen Arbeit. So sei unbedingt empfohlen, sich mit seinem Themensteller/Gutachter möglichst genau hinsichtlich besonderer Präferenzen, organisatorischer und inhaltlicher Art abzustimmen.
Zudem wird ganz speziell auf die am Schluss gemachten Literaturangaben zum wissenschaftlichen Arbeiten verwiesen, die eine wertvolle Ergänzung bieten.

Auf dieser Seite befinden sich zusätzliche Inhalte. Bitte nutzen Sie die Login-Funktion in der oberen Menüleiste, um sich anzumelden. Sofern Sie die notwendigen Berechtigungen besitzen, erscheinen die gewünschten Inhalte.

Redaktionell verantwortliche Person nach § 55, Abs. 2 RStV:
Prof. Dr. Ulrich Kloster