Auslandsaktivitäten

Die beste Bildung
findet ein gescheiter Mensch auf Reisen.

(Johann Wolfgang von Goethe)

In Zeiten von Globalisierung und zunehmender Vernetzung sind Auslandserfahrungen und Sprachkenntnisse von großer Wichtigkeit. Die Mitarbeit in internationalen Teams, aber auch die Verlagerung von Produktionsstätten ins Ausland sowie weltweite Vertriebswege kennzeichnen den Weg in die Zukunft.

Studieren im Ausland
Studierende der Westfälischen Hochschule haben die Möglichkeit, ein fremdes Land und fremde Kulturen kennen zu lernen, Lehrveranstaltungen an einer Partnerhochschule im Ausland zu besuchen und ihre Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern.

Der Fachbereich Wirtschaft verfügt über einige Hochschul-kooperationen, die größtenteils im Rahmen des ERASMUS-PLUS-Bildungsprogramms der EU finanziert werden.

Über das fachbereichsinterne sowie hochschuleigene Partnerhochschulangebot hinaus können sich die Studierenden auch selbst um einen Studienplatz an einer anderen Hochschule im Ausland, mit der keine Hochschulkooperation besteht, bemühen.

Unterstützung bei der Wahl einer ausländischen Hochschule sowie bei der Planung des Auslandsaufenthaltes leistet das Akademische Auslandsamt.

Wichtig ist, dass interessierte Studierende frühzeitig eine Abstimmung mit dem jeweiligen Koordinator der Hochschulkooperation vornehmen.

Arbeiten im Ausland
Neben dem oft gewählten Auslandssemester können die Studierenden auch ihre dreimonatige Praxisphase in einem Unternehmen im Ausland absolvieren.
Informationen zur Praxisphase erhalten Sie hier.

Redaktionell verantwortliche Person nach § 55, Abs. 2 RStV:
Prof. Dr. Ulrich Kloster