Ausgezeichnete Abschlussarbeiten

Studienpreise des Jahres 2016

Drei der zehn Studienpreise für die jahrgangsbesten Abschlussarbeiten gingen in diesem Jahr an Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Wirtschaft.

Die mit je 300 Euro dotierten Studienpreise, gestiftet vom Förderkreis der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen e. V., gingen an Jonas Alexander Bußmann und Simon Hotze.

Mireille Laure Simo Tagne erhielt einen mit 1000 Euro dotierten Preis des "Deutschen Akademischen Austauschdienstes" (DAAD-Preis). Der DAAD-Preis wird jährlich an einen besonders erfolgreichen Studierenden der Westfälischen Hochschule verliehen, der aus dem Ausland zum Studium nach Deutschland gekommen ist.

Wir danken unseren Absolventinnen und Absolventen für ihr Engagement und sprechen hiermit unsere Anerkennung und herzlichsten Glückwünsche aus.

mbk

Preisträger: Bußmann

Informationsverfolgung im Unternehmenskontext mit Fokus auf Data Leakage Prevention und Digital Rights Management - anhand einiger beispielhafter Prozesse

Preisträger: Hotze

Steuerliche Behandlung der Verschmelzung von Kapitalgesellschaften

Preisträger: Tagne/DAAD-Preis

Studienpreise des Jahres 2015

Preisträger: Brooks

Produktverpackungen im Zeitalter des demographischen Wandels - Möglichkeiten und Grenzen eines seniorengerechten Verpackungsdesigns am Beispiel der Lebensmittelbranche 

Preisträger: Haseke

Erfolgsbedingungen für Gamification im stationären Handel am Beispiel von Karstadt und Shopkick

Studienpreis des Jahres 2014

Preisträger: Stein

Evaluierung von Softwarelösungen zur Optimierung der Konzernkonsolidierung eines Einzelhandelsunternehmens

Studienpreise des Jahres 2013

Preisträger: Borgers

Gestaltung nachhaltiger Wertschöpfungsnetze durch die Implementierung horizontaler Kooperationen in globalen Supply Chains

Preisträger: Wagner

Wissensmanagement - Vorschläge zur praktischen Implementierung eines Wissensmanagement-Systems auf der Basis der 3M-Software im Klinikum Westfalen

Studienpreis des Jahres 2012

Preisträger: Dewitz

Bedeutung und Entwicklungsperspektiven ehrenamtlicher Tätigkeit im Personalmanagement der Wohlfahrtsverbände

Studienpreise des Jahres 2011

Preisträger: Matern

Vorbereitung einer Prozesskostenrechnung im Krankenhaus - Evaluation von Erfassungsmethoden und Durchführung von Tätigkeitsanalysen am Beispiel ausgewählter indirekter Leistungsbereiche des Katholischen Klinikums Bochum

Preisträger: Hante

Die Entwicklung eines Modells zur Berechnung des Product Carbon Footprint für einen mittelständischen Automobilzulieferer unter der Berücksichtigung wirtschaftlicher Aspekte

Im Rahmen seiner Arbeit entwickelte Hante ein detailliertes firmenspezifisches Modell zur Ermittlung von PCF-Werten und somit den CO2-Emissionen bei der Produktion eines Türgriffs anhand realer Daten und Schätzungen.
Unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Realisierbarkeit stellte er auf Basis dieser Werte Handlungsempfehlungen vor, die zur Reduzierung der PCF-Werte führen können.

Studienpreis des Jahres 2010

Preisträger: Georgiev

Optimierung der Supply Chain mit dem Ziel einer Bestandssenkung am Beispiel eines Automobilzulieferers

Studienpreise des Jahres 2009

Preisträgerin: Boelhauve

The German private label market with main focus on the non-alcoholic beverage industry - the example Firmenich

".. Boelhauve ... analysierte in ihrer englischsprachigen Abschlussarbeit den deutschen Handelsmarkenmarkt im Bereich alkoholfreier Getränke für einen der weltweit größten Hersteller von Düften und Aromen."

Quelle: Trikon 1/2010

Preisträgerin: Tran/DAAD-Preis

Analyse des Beschaffungsmarktes Vietnam - für ein Unternehmen der Telekommunikationsbranche

Tran wurde für gute Studienleistungen ausgezeichnet. Als Studierende hat sie sich für die interkulturelle Integration von deutschen und ausländischen Studierenden eingesetzt.

Quelle: Trikon

Studienpreise des Jahres 2008

Preisträgerin: Hommel

Die Entwicklung von KPIs (key performance medicators) als Instrument zur strategischen Steuerung in einem Verlagsunternehmen - dargestellt am Beispiel der Süddeutschen Verlag GmbH

Preisträger: Besseler

Analyse bisheriger Einsatzfälle von RFID und Ermittlung von Potenzialen für Prozessverbesserungen

Preisträger: Sickelmann

Förderung der internationalen Mobilität von Führungskräften am Beispiel des RWE Konzerns

Studienpreise des Jahres 2006

Preisträger: Tischel

Besonderheiten bei der Beurteilung ausländischer Direktinvestitionen

Preisträgerin: Seidel

Finanzrisikomanagement in mittelständischen Unternehmen

Studienpreise des Jahres 2005

Preisträger: Mock

Optimierung von standardisierten Material- und Informationsflüssen durch Einführung eines Transportleit- und Funksystems

Mock hat sich in seiner Abschlussarbeit mit der Automobilproduktion beschäftigt. "Bei Opel in der Nachbarstadt Bochum hat er Maßnahmen untersucht und beurteilt, mit denen Opel die internen Material- und Informationsflüsse verbessern will."

Quelle: Trikon 1/2006

Studienpreise des Jahres 2004

Preisträger: Steifa

Wertorientierte Unternehmenssteuerung unter Berücksichtigung eines integrativen Risikomanagements

Preisträger: Wegner

Optimierung des internationalen Lieferserviceniveaus in der Europäischen Union durch Konzeption und Implementierung eines To-Door-Service unter Einbeziehung der Lufthansa Cargo time:matters

Studienpreise des Jahres 2003

Preisträgerin: Brinkmann

Supply-Chain-Optimierung durch Verbesserung der Fehlteileabwicklung in einem Distributionszentrum mittels Crossdocking-Operations

Preisträgerin: Gregorczyk/Erich-Müller-Preis

Partievermarktung - Erfolgskonzept der Discounter. Grundlagen, Marketing, Perspektiven (Taschenbuch) von GregorczykVdm Verlag Dr. Müller;<br />Auflage: 1 (2004);<br />ISBN: 3936755795

Partievermarktung im Lebensmitteleinzelhandel - ein Erklärungsansatz für den Erfolg der deutschen Lebensmitteldiscounter?

Gregorczyk wollte in ihrer Diplomarbeit herausbekommen, warum Lebensmitteldiscounter wie Aldi, Lidl oder Plus in Deutschland so erfolgreich sind. Ihr Erklärungsansatz: Es liegt am Verkauf von Spezialangeboten wie Computern, Werkzeug oder Kleidung in großen Partien ab Palette und zeitlich begrenzt.

Quelle: Trikon 1/2004

Preisträger: Souissi/DAAD-Preis

Ausgestaltung des Qualitätsmanagements bei der Kooperation zwischen einem Logistik-Dienstleister und einem Automobilhersteller

Souissi hat sein Wirtschaftsstudium in der Regelstudienzeit abgeschlossen. Darüber hinaus hat er eine besonders gute Diplomarbeit geschrieben, in der er das Ineinandergreifen der Arbeit eines Logistikdienstleisters und eines Automobilzulieferers verbesserte und so zu einem besseren Qualitätsmanagement beitrug.
Neben seinem Studium hat sich Souissi für ein besseres Verständnis zwischen ausländischen und deutschen Studierenden engagiert. Er hat sich um die Studienanfänger gekümmert sowie gemeinsame Ausflüge von deutschen und ausländischen Studierenden in die nähere und weitere Umgebung der Hochschule organisiert. Auf diese Weise lernten die ausländischen Studierenden ihre Gastgeber und die Kultur ihres Gastlandes besser kennen und verstehen.
Quelle: Trikon 1/2004

Studienpreis des Jahres 2001

Preisträger: Grimm

Quantifizierung der Kapitalkosten zur wertorientierten Unternehmensführung - Ansätze und Praktische Evidenz

Studienpreis des Jahres 2000

Preisträger: Klingelhöfer

Entwicklung eines Geschäftskonzeptes zur Entsorgung von Datenträger-Material unter besonderer Berücksichtigung logistischer Aspekte

Preisträger: Kramer

Qualitative Optimierung des Distributionsprozesses in einem Handelsunternehmen der Möbelbranche

Preisträgerin: Roca/DAAD-Preis

Theorie und Praxis des Managements von Währungstransaktionsrisiken - Eine Fallstudie: der Bereich ICN der Siemens AG

Studienpreise des Jahres 1999

Preisträger: Schmidt

Skizzierung eines Lösungsansatzes zur Abdeckung der Spezifikationsanforderungen im Anlagenbau mit Hilfsmitteln des SAP-R/3-Klassensystems

Preisträger: Berg/Erich-Müller-Preis

Optimierung der beschaffungslogistischen Abläufe bei einem Unternehmen der Elektronikindustrie

Studienpreise des Jahres 1998

Preisträgerin: Hacke

Besteuerung der Unternehmensnachfolge

Preisträger: Kwasniewski

Grüner Punkt oder Pfandsystem mit Garantie auf Recycling - Welches System ist für die Spinnrad GmbH aus ökonomischer Sicht vorteilhafter?   

Preisträgerin: Riegerl

Darstellung des Efficient-Consumer-Response-Konzeptes und Aufzeigung möglicher Einsparungspotenziale durch die Implementation eines 

Continuous-Replenishment-Prozesses im Großhandel am Beispiel des

Computer-Distributors Computer 2000 AG  

Studienpreise des Jahres 1997

Preisträgerin: Lattner

Einsatzmöglichkeiten und Effizienz von Verkaufsförderungsmaßnahmen bei der Produkteinführung

Preisträgerin: Büttner/Erich-Müller-Preis

Realisierung von Wettbewerbsvorteilen durch die Berücksichtigung marktsegment-

spezifischer Logistikanforderungen  

Redaktionell verantwortliche Person nach § 55, Abs. 2 RStV:
Prof. Dr. Ulrich Kloster