Wirtschaft und Informationstechnik

Das Team von "adapt2job - Teil 3" (v. l.n.r.): Britta Kähler von der Deutsch-Jordanischen Universität, Dr. Markus Reifferscheid von der "SMS-Group" und Prof. Dr. Edda Pulst von der Westfälischen Hochschule vor dem Universitätsgebäude in Madaba bei Amman. An gleicher Stelle steht im Juni Bundeskanzlerin Angela Merkel, als sie im Rahmen ihrer Nahostreise Jordanien besucht. Mit den Studierenden der Deutsch-Jordanisches Universität diskutierte sie über die Zukunft beider Länder.
Copyright:

Mittwoch, 25. Juli 2018
Über Jordanien nach Bocholt: Das Internet der Dinge für Bocholter Studierende
„Adapt2Job“ - das digitale Fitnesstraining für jordanische Studierende an der Deutsch-Jordanischen Universität entwickelt sich zu einer festen Größe und bietet mittelbar auch Bocholter Studierenden praxisnahe Vorteile. Für Jordanien könnten die gut...
weiterlesen
Dienstag, 19. Juni 2018
Ahauser Studierende packen aus
Am "kleinen" Standort in Ahaus studieren vor allem duale Studierende des Studiengangs Informatik.Softwaresysteme. Wie geht es ihnen dort?
weiterlesen

Bei der Auftaktveranstaltung zur Machbarkeitsstudie „Privatschule in Isselburg?“ erhielten die Studierenden der Marktforschungsvorlesung bei Prof. Dr. Thiel von Prof. Dr. Pasckert von der Initiative „Isselburg21“ ausführliche Hintergrundinformationen. Foto: WH/R. Benning
Copyright:

Donnerstag, 17. Mai 2018
Private Schule für Isselburg? Studierende erforschen Elternwillen.
Die Hauptschule in Isselburg, einzige weiterführende Schule der Stadt, läuft 2022 aus. Danach werden die Kinder in umliegende Gemeinden zur Schule pendeln müssen. Ein Ausweg wäre eine Schule in privater Trägerschaft. In Zusammenarbeit mit der...
weiterlesen

Sie interessieren sich für informationstechnische oder betriebswirtschaftliche Studiengänge? Dann sind Sie bei uns richtig! Das Studium erfolgt in überschaubaren Lerngruppen und in modern ausgestatteten Hörsälen und Laboren. Foto: MHarborg
Copyright:

Dienstag, 15. Mai 2018
Bewerbungsstart für die Studienplatzvergabe
Das Bewerbungsportal für das Studium im Wintersemester ist geöffnet. Bewerben Sie sich jetzt!
weiterlesen

Sie kamen aus Finnland, Russland, Spanien, Indonesien und Mexiko zur „International Week on International Management and Information Technologies“. Der Erste Stadtrat, Thomas Waschki (hintere Reihe), begrüßte die internationalen Gäste und ihr Betreuerteam im Namen der Stadt Bocholt am LWL-TextilWerk. Foto: Stadt Bocholt / P. Taubach.
Copyright:

Montag, 30. April 2018
Gäste aus aller Welt bei der International Week
Es war ein kleines Experiment, die beiden Themenbereiche „International Management“ und „Information Technologies“ in einer internationalen Woche zusammen zu bringen. Unsere Partnerhochschulen fanden: das geht! und nahmen die Einladung zur...
weiterlesen

Die neuen Austauschstudierenden und ihre studentischen Betreuerinnen (v.l.n.r.): Thuy Ha Quynh Nguyen, Marie Schlottbom, Nadia Carissa, Shirley, Yeremia, Vinh Toan Tran, Fauzielly Hudya Wiharja, Lena Knubben, Magdalena Polczynska, Aleksandra Dudek, Piotr Pawlak, Pia Piekarek. Auf dem Bild fehlt Andrea Tenbrink, Leiterin des International Office Bocholt. Foto: WH / R. Benning
Copyright:

Freitag, 13. April 2018
Welcome to Bocholt!
Fachbereich begrüßt neue Austauschstudierende
weiterlesen

Die beiden Workshops "Teufelchen löten" und "Java-Hamster" stießen besonders bei den jungen Besuchern auf reges Interesse. Foto: WH, H.-P. Huster
Copyright:

Freitag, 13. April 2018
Beliebt: Teufelchen und Körnerhamster
Bei der Mitmach- und Ideenbörse "Maker Faire Ruhr" war auch die Westfälische Hochschule, vertreten durch unseren Fachbereich Wirtschaft und Informationstechnik, mit Projekten und Exponaten beteiligt.
weiterlesen

Foto: Fünf verschiedene Kurse waren im Angebot, zwei davon durften die Schülerinnen belegen. „Teufel Löten“ war beliebt und darum gab es diesen Kurs gleich doppelt. Mehr Fotos vom Schnuppertag des Gymnasiums Remigianum hier in der Bildergalerie. Fotos: WH / K-P. Neugebauer
Copyright:

Mittwoch, 14. März 2018
Girls vom Gymnasium Remigianum schnuppern IT
83 Schülerinnen vom Borkener Gymnasium Remigianum waren zum Schnupperstudium der technischen Studiengänge zu Besuch in unserem Fachbereich.
weiterlesen

Das „Biketown“ des Bocholter Fahrradspezialisten Rose Bikes ist unter Radfahrern als Top-Adresse bekannt. Hier gibt Geschäftsführer Heckrath-Rose (ganz rechts hinten) den Masterstudierenden aus dem Studiengang Dienstleistungsmanagement einen Einblick in das Unternehmen. Gerade präsentiert er im Flagship Store digital abrufbare Wareninformationen.
Copyright:

Freitag, 09. März 2018
Aus der Praxis in die Lehre: Digitalisierung im Handelsmanagement
Hochspannend für Studierende und Lehrende ist der Blick nach „Draußen“ in die Praxis, insbesondere beim aktuellen Thema Digitalisierung. Im Masterstudiengang Dienstleistungsmanagement hatte Professorin Dr. Richelsen in ihr Vorlesungskonzept zum...
weiterlesen

Dieses Studierenden-Dreierteam (stehend) leitete das virtuelle Unternehmen „SMART Elevators“ und verkaufte Aufzüge. Zum unternehmerischen Konzept gehörte für die "Firmenleitung" unbedingt ein maßgeschneiderter Wartungsservice. Foto: WH, M. Völkel
Copyright:

Donnerstag, 01. März 2018
Die Wirklichkeit mit einem Planspiel simulieren
So nah wie möglich an der Wirklichkeit: Die Bocholter Masterstudierenden erhielten die Gelegenheit, in der Vorlesung an einem unternehmerischen Planspiel teilzunehmen und ihre Ergebnisse in einem großen Unternehmen zu präsentieren.
weiterlesen
Redaktionell verantwortliche Person nach § 55, Abs. 2 RStV:
Dekan des Fachbereichs, Prof. Dr. Gerhard Juen