EDV gestützte Antriebsauslegung

Modul: BSC W Te 08  /  Studienrichtung B

Dauer:

4 SWS im 5. Semester

Ziel:

Materialflußtechnische Antriebe werden in einem iterativen Prozeß ausgelegt, der je nach der Anzahl der erforderlichen Iterationen sehr zeitraubend sein kann und "von Hand" ausgeführt immer auch die große Gefahr von banalen Rechenfehlern beinhaltet. Professionelle Systemausrüster, wie SEW Eurodrive verwenden daher in aller Regel eine meist hauseigene Auslegungssoftware, die von geschultem Personal bedient, in Kooperation mit den Kunden schnell und sicher zum gewünschten Ziel führt.

Nachdem im vorangehenden Semester die Studierenden der Studienrichtung B (Unternehmenslogistik) im Rahmen der Veranstaltung BSC WP B 01 (Materialflußtechnik / Antriebe) das technisch-mechanische sowie elektrotechnische Rüstzeug zur Bewältigung einer solchen Aufgabe erhalten haben, sollen (können) Sie in dieser Veranstaltung deren Umsetzung in selbstentwickelte Software (hier: microsoft EXCEL) erlernen.

Darüber hinaus erhalten die Studierenden eine Einführung in den Umgang mit professioneller Software (hier: SEW Workbench 2.3)

Inhalt:

  • Crashkurs EXCEL-Funktionen für technische Berechnungen
  • Auslegung von Fahrantrieben mit polumschaltbaren Motoren
  • Auslegung von Drehantrieben mit frequenzumrichtergeregelten Motoren

Methodik:

PC-Übungen und seminaristischer Unterricht 

Prüfungsrelevanz:

Der Inhalt der Veranstaltung ist Thema der Modulprüfung BSC W Te 08 (Wahlbereich B) nach dem 5. Semester des Vertiefungsstudiums.Textkörper bearbeiten