Automatisierungstechnik / Robotertechnik

Teilleistung: BSC WP A 01-2  /  Studienrichtung  A

Dauer:

2 SWS im 4. Semester

Ziel:

Im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen, Transport, Verkehr, Logistik wird in der Studienrichtung A (Automobilwirtschaft- und Technik) versucht, die Studierenden mit  dem wichtigsten Wirtschaftszweig Deutschlands, der Automobilindustrie und deren Zulieferern, vertraut zu machen und interdisziplinäre Lösungsansätze sowohl für den (technischen) Produktions- bzw. Produktbereich, als auch für den (wirtschaftlichen) Marketing- und Vertriebsbereich aufzuzeigen.

Die Veranstaltung "Automatisierungstechnik / Robotertechnik" soll dabei einen Einblick in die hochautomatisierte Produktionstechnik moderner Automobilwerke geben, in der sowohl speicherprogrammierbare Steuerungen (z.B. im innerbetrieblichen Materialfluß), als auch Robotersysteme (z.B. als Schweiß- und Montageroboter) zum Einsatz kommen.

Die in der Veranstaltung gewonnenen Erkenntnisse sollen die Studierenden in die Lage versetzen, sowohl bei der Projektierung, als auch bei der  Analyse von Problemen im Bereich automatisierter Produktionssysteme fachkompetent mitwirken zu können.

Inhalt:

  • Materialflußsysteme im Automobilbau
  • Grundlagen der SPS-Programmierung (Simatic S7 300)
  • Automatisierte Handhabung in der Fertigung /   Industrieroboter
  • Grundlagen der Roboter-Programmierung (KUKA KR 125/2)

Methodik:

Seminaristische Vorlesung mit begleitenden Übungen

Praktika: SPS-Programmierung / Roboter-Programmierung

Prüfungsrelevanz:

Der Inhalt der Vorlesung, Übungen und Praktika ist u.a. Thema der Modulprüfung BSC WP A 01 nach dem 4. Semester des Vertiefungsstudiums.