Antriebsauslegung in MFT-Systemen BSC WP B 01

Modul: BSC WP B01  /  Studienrichtung B

Dauer:

4 SWS im 4. Semester

Ziel:

Im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen, Transport, Verkehr, Logistik wird in der Studienrichtung B (Unternehmenslogistik) u.a. dargestellt, wie innerhalb eines Unternehmens der Materialfluß und der dazugehörige Informationsfluß funktioniert.

Die Veranstaltung "Antriebstechnik im innerbetrieblichen Materialfluß" beschäftigt sich dabei mit der Projektierung / Analyse materialfluß-technischer Anlagen aus der Sicht des Antriebstechnikers. Neben den mechanischen Grundlagen der Antriebsauslegung werden insbesondere die elektrischen Antriebe und deren systemspezifische Eigenschaften behandelt. Praktische Versuche mit elektrischen Antriebsmotoren und der Frequenzumrichtertechnik ergänzen die theoretischen Lehrinhalte.

Die in der Veranstaltung gewonnenen Erkenntnisse sollen die Studierenden in die Lage versetzen, sowohl bei der Projektierung neuer Anlagen, als auch bei der Analyse von Problemen im laufenden Betrieb bestehender Anlagen, fachkompetent mitwirken zu können.

Inhalt:

  • Mechanische Grundlagen der Antriebstechnik
  • Antriebsauslegung in der Stückgutfördertechnik (Fahrwerke, Hubwerke, Drehwerke)
  • Gesteuerte Drehstrommotoren (eintourig, polumschaltbar)
  • Frequenzumrichtergesteuerte Drehstrommotoren

Methodik:

Seminaristische Vorlesung mit begleitenden Übungen / PC-Übungen / Praktikum (Laborversuche)

Prüfungsrelevanz:

Der Inhalt der Vorlesung, Übungen und Praktika ist Thema der Modulprüfung  BSC WP B 01 nach dem 4.  Semester des Vertiefungsstudiums.