Logistikkonzepte - IT-gestützte Logistikkonzepte in der Distribution

Ziel der Veranstaltung ist die Vermittlung grundlegender Größen zur Beschreibung und Bewertung von materialflusstechnischen Logistikkonzepten. Sie betrachtet nicht die Auslegung einzelner fördertechnischer Elemente, sondern geht auf die Leistungsfähigkeit konzeptioneller, unternehmensübergreifend gekoppelter Teilsysteme sowie deren sensitiver Abhängigkeit ein. Dabei finden sowohl technische  Leistungsgrenzen und Rückkopplungen, aber insbesondere auch organisatorisch bedingte Leistungsverschiebungen z.B. durch verändertes Kundenverhalten oder IT-gestützter Logistikkonzepte und deren Auswirkungen besondere Beachtung. Die Veranstaltung baut deshalb auf Durchsatzberechnungen von Stetig- und Unstetigförderern oder den Verfahren zur Spielzeitermittlung auf und endet bei der Grenzleistungsberechnung materialflusstechnischer Konzepte. Schließlich werden Methoden zur Berechnung von Warteschlangen und Wartezeiten vorgestellt.

 

Inhalte der Veranstaltung sind:

  • Aufgaben der Materialflussrechnung
  • Beschreibungs- und Bewertungsgrößen
  • Modelle und Verteilungen in der Materialflussrechnung
  • Stromstärke- und Durchsatzberechnungen
  • Spielzeitberechnungen bei Einzel- und Doppelspielen
  • Grenzleistungen, Warteschlangensysteme
Logistikkonzepte - IT-gestützte Logistikkonzepte in der Distribution