Analyse operativer Logistiksysteme

Kooperative Lieferketten sind zentraler Bestandteil effektiver Logistikstrukturen der Supply Chain. Vor diesem Hintergrund kommt der Analyse und Beobachtung der Logistikkosten entlang der Versorgungsketten und ihrer wesentlichen Einflussgrößen eine besondere Bedeutung zu. Ziel der Veranstaltung ist den Studierenden die grundsätzlichen Zusammenhänge wichtiger Analysemethoden und der darauf basierenden Fixierung wesentlicher Parameter und ihrer Auswirkungen auf die Logistikkosten zu verdeutlichen. Der Schwerpunkt liegt auf den intra- und interlogistischen Materialflussprozessen des Güterverkehrs der Supply Chain in der Distributions- und Beschaffungslogistik. Der detaillierten Betrachtung wichtiger logistischer Ressourcen wie Bestände, Personal und Flächen entlang der Wertschöpfungskette kommt dabei ein besonderer Schwerpunkt zu.

 

Inhalte der Veranstaltung sind:

  • Grundlagen und Aufgabe der Logistikanalyse
  • Methodik und Vorgehensweise des Analyseprozesses
  • Differenzierung von logistischen Analyseverfahren Kostenstrukturen und Kostentreiber operativer Logistik
  • Logistikleistung und Messpunkte
  • Stufen der Logistikkostenerhebung, Bewertung und Vergleich logistischer Ressourcen
  • Benchmark und Kennzahlen
  • Bestandsanalyse
  • Bestandsbewertung und -management
  • Wirkung und Bedeutung der Durchlaufzeit
  • Maßnahmen zur Optimierung von Beständen und Durchlaufzeiten
Analyse operativer Logistiksysteme