Prüfungsangelegenheiten

28.04.2014

Zulässige Unterlagen zu meinen Prüfungen

Folgende Unterlagen und Hilfsmittel sind zu meinen Prüfungen zugelassen: 

  • Physik: KEINE, die Zahlenwerte können durch Kopfrechnen ermittelt werden.
  • TVL II: KEINE, die Formel werden mit angegeben. Zahlenwerte können durch Kopfrechnen ermittelt werden. 
  • Alle weiteren Prüfungen: Zugelassen ist die abgestimmte Formelsammlung ohne persönliche Ergänzungen. Es sind nur Taschenrechner zugelassen, die nicht speicherprogrammierbar sind.
  • Allgemein gilt: Alle Ergebnisse zählen nur mit vollständigem Rechenweg.

Prüfungsdauern und spezielle Bedingungen

Bachelor:

 

  • Physik: schriftlich 60 Minuten, 2,5 credits. In der schriftlichen Prüfung am Ende des Semesters können 100 Punkte erworben werden. Während des Semesters wird ab der 3. Vorlesungswoche jede Woche zusätzlich eine Kurzklausur geschrieben. In jeder Klausur besteht die Möglichkeit 2 Bonusunkte zu erwerben, die für das Endergebnis wirksam sind. Damit ist die erreichbare Maximalpunktzahl 120 Punkte. (20 Punkte Überhang)
  • TVL II: schriftlich 30 Minuten. 1 credit.
  • Automobilentwicklung: schriftlich 120 Minuten, Seminarvortrag (20 Minuten) erforderlich, dieser kann auch in Fach "Antriebstechnik" erbracht werden. Falls der Vortrag nach bestandener schriftlicher Prüfung gehalten wird, werden die Leistungspunkte nachträglich eingetragen. 5 credits.
  • Fahrzeugtechnik 1 (Antriebstechnik): schriftlich 120 Minuten. 5 credits.
  • Fahrzeugtechnik 2 (Einspurfahrzeuge, Elektronik): mündlich je 20 Minuten. 5 credits.

 

Master:

  • Nutzfahrzeuge (Vertiefungsrichtung LS): schriftlich, 120 Minuten, 5 credits, Seminarvortrag (30 Minuten) erforderlich.
  • KOM (Busse, Vertiefungsrichtung VI): schriftlich, 60 Minuten, 2,5 credits, Teilleistung des Moduls WP01 VI.
  • Neue Automobilkonzepte (Vertiefungsrichtung A): schriftlich, 90 Minuten. (3 credits) Referat, 60 Minuten mit Ausarbeitung 15 Seiten. (2 credits)
  • Fahrphysik in der Praxis: schriftlich, 60 Minuten. (3 credits) Referat 30 Minuten mit Ausarbeitung 15 Seiten. (2 credits) Die Teilnahme an den Praxisveranstaltungen ist verbindlich.

 

 

09.04.2013

Prüfung BSC P02 "Grundlagen zu Wissenschaft und Technik"

Hat ein/-e Student/-in das Modul BSC P02 "Grundlagen zu Wissenschaft und Technik" nicht bestanden, so genügt es die Teilleistung "Terminologien in der Wissenschaft und Technik" zu wiederholen. Die Leistung, die bei "Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens" erzielt wurde, bleibt bestehen.