Methoden der Nano- und Materialwissenschaften

Teilleistung: BNP07-2
Workload: 180h
Credits: 6
Studiensemester: 2. Semester
Häufigkeit des Angebots: jedes Sommersemester
Dauer: 2 Semester

Lehrveranstaltungen: Vorlesung+Übung+Praktikum
Kontaktzeit: 2+1+1 SWS / 36+18+18 h
Selbststudium: 108 h
geplante Gruppengröße: maximal 120/40/12

Lernergebnisse (learning outcomes) / Kompetenzen

Die Studierenden kennen den Zusammenhang zwischen dem Gefügezustand von metallischen Werkstoffen und den daraus resultierenden mechanischen Eigenschaften. Sie verfügen über vertiefte und erweiterte Kenntnisse über Werkstoffeigenschaften und Methoden zu deren gezielter Einstellung. Sie besitzen weitere Kenntnisse über grundlegende Prüfverfahren zur Charakterisierung von Werkstoffeigenschaften. Sie haben einen Überblick zu zerstörenden Prüfverfahren. Sie kennen grundlegende Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens und der Dokumentation (Protokolle, Kurzberichte, wissenschaftliches Schreiben).

Inhalte

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten, Grundlagen der Charakterisierung von Werkstoffeigenschaften (Härteprüfung, Zugversuch, Kerbschlagbiegeversuch), Urformverfahren (Erstarrung, Zustandsdiagramme/ Konstitution), Umformverfahren, Wärmebehandlung, Diffusion, Erholung und Rekristallisation, elastisches und plastisches Verhalten, Zusammenhang von Gefüge und Eigenschaften, Verfestigungsmechanismen, Sonderverfahren (Pulvermetallurgie, Schäume, Nanoskalige Materialien), Informationsbeschaffung und Literaturrecherche

Lehrformen

Vorlesung, seminaristischer Unterricht, Übungen und Praktikum in kleinen Gruppen, Lerncoaching, Projektarbeit

Teilnahmevoraussetzungen keine

Prüfungsformen Klausur, Projektbericht, Protokolle

Voraussetzungen für die Vergabe von Kreditpunkten Bestandene Klausur, aktive und regelmäßige Teilnahme am Praktikum, anerkannte Protokolle, anerkannter Projektbericht

Verwendung des Moduls (in den Studiengängen)

Nano- und Materialwissenschaften (B.Sc.)

Stellenwert der Note für die Endnote 5/200

Modulbeauftragte/r und hauptamtlich Lehrende Prof. Dr.-Ing. Holger Frenz (Modulbeauftragter) + Prof. Dr.-Ing. Christian Willems

Sonstige Informationen Vorlesungssprache deutsch

Redaktionell verantwortliche Person nach § 55, Abs. 2 RStV:
Dekanat FB Ingenieur- und Naturwissenschaften